Auf der höchsten Düne der Welt

Das weltbekannte „Sossusvlei“ bedeutet Dünen, Sand, Hitze und natürlich Wüste. Man könnte meinen, man fährt lediglich die 60 km vom Eingang des Namib-Naukluft Parks bis nach Sossusvlei, genießt die Wüstenatmosphäre und fährt wieder. Viele fahren gleich zur Öffnung des Tores zur Düne 45, einer ca. 90 Meter hohen Düne – eigentlich die „klassische Düne“ – laufen hoch und wieder runter, frühstücken und sind wieder weg.

Wer die Dünen noch intensiver erleben will, der kraxelt auf die höchste Düne der Welt – den „Big Daddy“. Ist man einmal oben, weiß man, warum sie auch „Crazy Dune“ heißt: Mehr als 45 % Steigung im losen Sand gehts hinauf. Einen Schritt vor, einen halben zurück. Wer nach 8 Uhr startet, der schwitzt, aber so richtig.

Um 7 Uhr sind wir also bereit und sehen die riesige ca. 400 Meter hohe Düne vor uns. Wie hoch sie tatsächlich ist, weiß man nicht, ist eine Wanderdüne. Also wirklich hoch? Schnell finden wir zwei Passauer Weggefährte (Grüße an den Inn, die Ruderer und in den Minihof) und machen uns auf den steilen Weg. Nach einer Stunde sind wir oben. Es hat sich gelohnt! Eine atemberaubende Sicht auf das Wüstenmmeer zeigt sich uns.

Foto: Einen Tag vorher noch aus der Ferne.

Höchste Düne der Welt

Foto: Da gehts hoch!

Höchste Düne der Welt

Höchste Düne der Welt

Uff, immer noch nicht oben!

Höchste Düne der Welt

Höchste Düne der Welt

Jetzt aber!

Wüste bei Sossusvlei

Oben der Weißberg, unten „Dead Vlei“, die sich alle paar Jahre mit Wasser füllt.

Dead Vlei

Nun heißt es wieder runter, denn es wird schnell heiß! Einfach hüpfen!

Big Daddy Düne

Big Daddy Düne

Big Daddy Düne

Unten angekommen läuft man noch zwei Kilometer durch das Deadvlei, vorbei an toten Bäumen. Nun ist es halb 10 und ca. 30 Grad heiß. Wir sind froh, wieder unten zu sein und blicken auf ein lustiges Abenteuer zurück! Wer kann schon erzählen, daß er auf der höchsten Düne der Welt war…

Dead Vlei

Dead Vlei

Und? War es anstrengend? Eigentlich nicht! 😉

IMG 0306




10 Kommentare zum Thema “Auf der höchsten Düne der Welt”

  • Andre COLOMBIA wrote on 28 Dezember, 2009, 15:31

    Hi Nils, vermutlich ist es immer eine Sache der Definition. Bislang bin ich davon ausgegangen, dass der Cerro Blanco bei Nasca (Peru) die hoechste Duene der Welt ist, siehe zB hier:
    http://www.peruadventurestours.com/en/ica/sandboarding_cerro_blanco.html

  • Nils, the Gnomad wrote on 28 Dezember, 2009, 18:24

    Hallo André,
    vielen Dank für deinen Kommentar und nachträglich noch herzlich Glückwunsch zur Hochzeit!

    Wir haben schon fast gewettet, wer Einspruch einlegen wird und wie viele höchste Dünen der Welt es tatsächlich gibt. Hier wird damit geworben, da der Unterschied von Erdboden (=der Pfanne) zur Spitze zwischen 380 und 410 Meter variiert, also ganz unabhängig vom Meeresspiegel.

    Man lernt nie aus….

    Grüße aus Namibia,
    Nils

  • markus GERMANY wrote on 28 Dezember, 2009, 18:55

    Die Fotos mit den Sprüngen sind mal wieder erste Sahne! 🙂

  • Jan wrote on 29 Dezember, 2009, 0:25

    Finde alle Fotos ziemlich gelungen!

    Freut mich immer wieder, bei Euch vorbei zu schauen!

  • marlon GERMANY wrote on 12 Januar, 2010, 10:59

    Diese Düne ist wirklich klasse, runtergesprungen sind wir die auch schon 🙂
    Weiterhin viel Spaß

  • Kirsten GERMANY wrote on 13 Januar, 2010, 21:11

    Wir sind leider schon wieder zurück im kalten Deutschland, aber die Düne war wirklich ein tolles Abenteuer! 🙂
    Hoffe Euch beiden geht es gut!
    Viele liebe Grüsse aus Passau!

Trackbacks

  1. Rundflug über Sossusvlei GERMANY
  2. Afrika Reise » Namibia » Die Namibwüste und Sossusvlei aus dem Flugzeug GERMANY
  3. Afrika Reise » Namibia » Auto fahren in Namibia GERMANY
  4. Tschüss Afrika! GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.