Mount Yasur auf Tanna - Die Erde lebt - Weltreise Blog der Gnomads


Mount Yasur auf Tanna – Die Erde lebt

Seit über einer Woche sind wir nun in der Südsee. Entsprechend den Reisekatalogen vermutet ihr vermutlich, dass wir im türkisfarbenen Wasser schnorcheln, am weißen Strand in der Sonne liegen und faulenzen. Ihr irrt. Auf der Insel Tanna kommt kein romantisches Südseefeeling auf, denn Tanna ist wild, um nicht zu sagen extrem wild! Wir wandern bei Regengüssen durch den tiefsten Busch. Vorne weg der Guide, barfuss und mit Machete, wir besuchen die Menschen in ihren Strohhütten und fahren im Pickup auf Straßen, die keine sind.

Der Grund unserer Reise nach Tanna, eine der südlichsten Inseln von Vanuatu , war der Mount Yasur, einer der aktivsten und am einfachsten zugänglichen Vulkane unserer Erde. Nur knapp 10 Minuten Fußmarsch vom Parkplatz aus und man sieht den „Höllenschlund“, der ununterbrochen Feuer speit. Glühende Gesteinsbrocken so groß wie ein VW schleudert er weit hoch in die Luft.

mount-yasur

Foto: Deutlich zu erkennen die drei Ventile.

Doch vorher grummelt er. Nein, er grummelt nicht, er röhrt. Mehr als ein Donnern während eines Gewittersturms – er hört sich eher an wie zwei mit Höchstgeschwindigkeit an einem vorbeibrausende U-Bahnen tief unterhalb von München. Dann steigen weiße bis schwarze Aschewolke auf und er schleudert gleich aus drei Ventilen seine glühenden Volkswagen nach oben. Seine Explosionen hören wir sogar in unserem 1,5 Autostunden entferntem Bungalow am Lavastrand.

Wird es langsam dunkeln, wird er still, doch dafür leuchtet, glüht und blinkt er. Eigentlich hätten wir an Sylvester hier sein sollen. Und wie das Glück es so will, treffen wir zwei Hobbyfotografinnen, die mir erklären, wie ich meine Kamera einstellen muss, damit meine Fotos halbwegs brauchbar werden. Ich gönne mir gleich zwei Abende am Vulkan. Am zweiten Abend sehen wir sogar hinab in den Höllenschlund. Wow!

Wir müssen zugeben, bisher das beste Vulkanerlebnisse auf unserer Reise – 40.000 Kilometer von zuhause entfernt. Und vielleicht sogar das beeindruckenste Erlebnis, was uns unsere Erde bieten kann. Vanuatu rocks! Genießt die Fotos.

[mygal=vulkan]




5 Kommentare zum Thema “Mount Yasur auf Tanna – Die Erde lebt”

  • Birte GERMANY wrote on 10 Mai, 2010, 7:19

    WOW…

    toll geschrieben, toll fotografiert – die Farben und Worte gehen mir gerade richtig ein bisschen unter die Haut. Eine schöne Erinnerung daran, dass es noch so viel anderes auf dieser Welt zu sehen und zu erleben gibt als Arbeit – und ich kann nur sagen: ihr rettet den tristen, grauen Montag 😉

    Danke 😀

  • Andi GERMANY wrote on 10 Mai, 2010, 10:50

    Beeindruckende Bilder. Wenngleich wir in Europa grad nicht gut auf Vulkane zu sprechen sind… 🙁

Trackbacks

  1. Vanuatu, die glücklichste Nation der Welt GERMANY
  2. Tanz auf dem Vulkan GERMANY
  3. Affiliate auf Weltreise | Weltweite PC Garantie – eine echte Herausforderung GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.