Eine Busfahrt durch Belize

Heute morgen hieß es früh aufstehen, nämlich schon um halb 5. Um 6 Uhr sollte unser Bus von der mexikanischen Grenzstadt Chetumal Richtung Belize gehen um dann weiter nach Guatemala zu fahren.

Belize soll an der Küste sehr schön sein, beherbigt das zweitgrößte Riff der Welt, doch laut dem Auswärtigem Amt zu gefährlich und uns auch zu teuer. Somit wollten wir nur das Land als Transit benutzen und nachmittags in Guatemala sein.

Für die 8-Stunden Fahrt buchten wir uns einen 1.Klasse-Bus, der sich allerdings diesen Namen nicht verdiente. Die Straßen in Belize und dann auch in Guatemala sind nicht vergleichbar mit unseren. Entweder nicht geteert oder alle zwei Kilometer unterbricht die Strasse ein „Bump“ – ein Hügel, damit die Autofahrer nicht zu schnell fahren.

Was also auf einer so langen Tour machen? Klar, aus dem Fenster schauen und Fotos machen! Belize ist ein armes Land – das ist uns nach nicht einmal einer halben Stunde aufgefallen. Die Landschaft ist grün und die Menschen pechschwarz.

Doch seht selber.

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Okay, und nun noch ein paar Menschen, nachdem sich der Kommentator Henning „beschwert“ hatte, dass wir keine Fotos von Menschen gepostet haben.

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Eine Busfahrt durch Belize

Und mein Lieblingsbild dieses Tages:

Eine Busfahrt durch Belize

Wir sind übrigens gut in Guatemala angekommen und werden morgen früh wiedermals um 5 Uhr aufstehen und zu den Ruinen von Tikal fahren, dem Höhepunkt Guatemala`s Norden.

Das Geld heisst hier übrigens „Quetzal“ – 10 davon sind umgerechnet ein EUR. Der Typ auf dem 20er sieht übrigens aus wie Elvis…

 

Die Gnomads in Guatemala




10 Kommentare zum Thema “Eine Busfahrt durch Belize”

  • Vroni GERMANY wrote on 10 März, 2009, 7:46

    Hey Ihr zwei Süßen,
    seid Ihr auch schon pech schwarz vor lauter Sommersonne? Dafür habe Ich in meinem rechten großen Zeh, den ich mir vor 4 Wochen erfroren habe endlich wieder Gefühl!!!
    Oh jeh, an die „Topes“ bzw. „Verkehrsberuhigungshügel“ kann sich mein Magen noch bestens erinnern!
    Das Bild des Tages werd ich mir ins Bad hängen, dann weiß ich warum ich mir die Haare so mühsam lang züchte. Also seid auf ein Wiedersehen gespannt!
    Euch eine gute Zeit in Guatemala, passt gut auf Euch auf.
    Ganz liebe Grüße aus dem Blauen Land!!!

  • Henning wrote on 10 März, 2009, 15:08

    Das war doch nur eine Anregung 😉 Aber ich finde das ist doch gerade interessant, wenn man am anderen Ende der Welt rumtourt, sich die Menschen vor Ort mal genauer anzusehen, und idealerweise auch mal das Gespraech zu suchen. Gut, ist ohne spanisch sicher nicht so einfach dort.

    Der Typ mit dem Mega Afro ist genial!!

  • Ballonopa GERMANY wrote on 10 März, 2009, 16:34

    Hallo ,
    grüße auch von Günter Beck ,
    verfolgt euch jetzt auch z.zt. beim Expersso
    gruß Dad

  • kahunablogger wrote on 10 März, 2009, 16:47

    „Der Typ auf dem 20er sieht übrigens aus wie Elvis…“ Knapp daneben: Der „Typ“ ist Mariano Gálvez, der ehem. soetwas wie das Staatsoberhaupt war. Ok, braucht man nicht wirklich zu wissen und auch nur Dank Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Guatemalan_quetzal 😉 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/a/a1/GuatemalanBanknoteQ02000BothSides.jpg

  • Jürgen Dräger wrote on 10 März, 2009, 18:34

    auch ich verfolge nun Eure Reise.
    Die Berichterstattung finde ich prima!
    Allerdings sieht man zu oft die Zwerge, wie wäre es mit einer Tagezeitung mit einem Foto
    von euch ??
    Gruss Jürgen

  • Benni wrote on 10 März, 2009, 21:59

    Elvis als Geldschein in Guatemala , wie geil ist dass den ???Viel Spaß noch !!! Grüsse Benni

  • gnomad2008 GUATEMALA wrote on 10 März, 2009, 23:14

    Hallo ihr alle,
    schön, wenn unsere Geschichten euch gefallen!

    @ Vroni – du machst ja Sachen. Musst mal wieder in die Sauna 😉 Wie siehts nun mit dem Kili aus?

    @ Henning: Ja, ohne Spanisch ist das schwer… Wir sind drauf und dran nen Kurs zu machen. Mind. eine Woche, aber da müssen wir ja irgendwo seßhaft werden…

    @ Ballonopa & Jürgen: Cool, halb Pfahlheim ist dabei. Die Gnomads (keine Zwerge!) müssen sein, das ist ja das Motto des Blogs… Zeitungen lesen wir nicht mehr….haha

    @ Robert aka Kahunablogger: Danke für die Aufklärung. Ist mit nur so beim Posten des Bildes aufgefallen. Musik läuft hier eher Bob Marley

    @ benni – soll ich dir einen aufheben? Dann musst du mir einen Milosovic oder so mitbringen…

  • OHSabrina SPAIN wrote on 11 März, 2009, 10:35

    Hallo ihr zwei,
    ich verfolge nun auch schon etwas länger eure Reiseberichte und bin jedes Mal aufs neue begeistert… Ich bin besonders gespannt, was ihr von eurem Ausflug nach Tikal zu erzählen habt. Ich habe schon viel über diese Maya-Stadt gelesen, weil ich mich generell sehr für die Kultur interessiere.
    In Tikal soll es ja unter anderem einige von diesen „Ballspielplätzen“ geben, habt ihr davon etwas gesehen??
    Ich hoffe ihr hattet eine super Tag
    Liebe Grüße

    OHSabrina
    (OH-Holidays)

Trackbacks

  1. Busfahrt durch Guatemala GERMANY
  2. Grüße aus Chile GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.