Oktober 2010 - Weltreise Blog der Gnomads


Archive for Oktober, 2010

Die Gnomads in Bangkok

Die Gnomads in Bangkok
Oder: Fünf Sterne und drei Käsebrote Seit kurzem schnuppern die Gnomads thailändische Luft im schönen Bangkok. Bei 35 Grad Celsius sind Kultur und Sightseeing angesagt: buddhistische Tempel, ein 46 Meter langer, goldener Buddha im Wat Po und ein smaragdfarbener Buddha im Wat Phar Kaeo. Dank Gold und Spiegelchen glitzern und funkeln die thailändischen Tempel im Sonnenlicht. ... Alles lesen

Tschüss Nepal

Tschüss Nepal
Nach nur zwei Wochen verlassen wir das schöne Nepal schon wieder! Wir waren im Annapurna Gebiet ein paar Tage wandern und haben uns über den heiligen Berg Machapuchare sowie das Annapurna-Massiv bei blauem Himmel gefreut. Im Oktober sind die Wanderwege ziemlich überlaufen. Neben Lasteseln scheint es ein Ziel von Jung und Alt, egal, ob trittsicher oder nicht und besonders von Reisegruppen zu sein, einen der ... Alles lesen

Die (Um)Erziehung der Chinesen

Die (Um)Erziehung der Chinesen
Nun haben wir das chinesische Hoheitsgebiet wieder verlassen und können ganz ungeniert "die Wahrheit über die Chinesen" schreiben. Dass die chinesische Mentalität nicht gerade unser Favorit ist, konntet ihr sicherlich in unseren bereits geposteten Blogbeiträgen erkennen. Die kulturellen Unterschiede sind einfach zu groß. Wir haben auch wegen vier Wochen die chinesische Sprache nicht gelernt oder auch nicht im Hochland in ... Alles lesen

Willkommen in Nepal

Willkommen in Nepal
Am Morgen des 8. Oktobers haben wir unser Lieblingsland Tibet problemlos über die schwer bewaffnete Freundschaftsbrücke nach Nepal verlassen. Nach ein paar Stunden im Jeep sind wir im tief gelegenen und hektischen Kathmandu angekommen. Foto: Auf dem Weg nach Kathmandu Irgendwie hatten wir jedoch mehr das Gefühl, in Indien gelandet zu sein: Zum einen leben in Nepal relativ viele Inder ... Alles lesen

Drei Tage Kora am Mt. Kailash

Drei Tage Kora am Mt. Kailash
"Großes Schneejuwel" wird die schneebedeckte, pyramidenförmige Spitze, die 6814 Meter in den Himmel ragt, im tibetischen Buddhismus genannt. Erklommen wurde der Mt. Kailash nur vom Yogi Milarepa (11. Jhd.), der am Fuße des Berges in völliger Abgeschiedenheit lebte und über ihn verkündete: "Kein Ort ist wundervoller als dieser."... Alles lesen

Ein tibetisches Krankenhaus auf 4.700 Metern Höhe

Ein tibetisches Krankenhaus auf 4.700 Metern Höhe
Unsere Reise durch Tibet hat uns mittlerweile weit in den Westen des Landes geführt. Wir sind im kleinen Örtchen Darchen am Fuße des heiligen Berges Mt. Kailash , einer Pilgerstätte für Buddhisten, Hindus und Bön angekommen. Die Nächte verbringen wir im "Sun and Moon Guesthouse", das unter tibetisch-schweizerischer Leitung steht. Doch das ist noch lange nicht alles: Dem Gästehaus ist ein Krankenhaus ... Alles lesen

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.