Fly Emirates Test – Volle Punktzahl

Nachdem ich ja mal den Tuifly.com Flugtest gemacht habe, folgt nun der Fly Emirates Praxistest, da wir mit dieser Airline auf die Seychellen (via Dubai) geflogen sind.

Ich hatte schon viel von Fly Emirates gehört, nicht nur deshalb, da ich Sylvester 2002/2003 mit einer Crew in CapeTown gefeiert habe. Mann, waren die Stolz für Fly Emirates arbeiten zu dürfen. Sie erzählten mir von den gewonnenen Awards und dem guten Ruf der Fluglinie. Ach ja, und ausserdem ist Emirates Hauptsponsor des HSV’s – meines Lieblingsvereins …

Ach ja, welche Erfahrungen habt ihr mit Emirates gemacht? Einfach unten die Kommentarfunktion nutzen!

wing2

1) Flugpreise

Da wir die Tour bei Expedia inklusive Flug und Hotel gebucht haben, kann ich da nicht allzuviel Aussage treffen. Verglichen zu anderen Airlines sollten Sie etwas teurer als andere sein. Also schauen wir mal bei Expedia nach:

Expedia:

Linienflug von München nach Dubai:

Wow, das ist echt teuer!

Allerdings gibt es immer Specials, wie z.B. beim Seychellen-Special von Emirates:

Insgesamt sehr teuer, aber angesichts des super Service sicherlich nicht zu vergleichen mit einem Billigflug. Hier kann man bei Emirates direkt buchen.

2) Pünktlichkeit

Beim Hinflug via Dubai alles in Ordnung – 6 und 4 Stunden Flugdauer. Beim Rückflug von Dubai hatten wir wegen technischen Problemen eine Stunde Verspätung. Bei einer Flug-Gesamtdauer von 20 h also 5 % Abweichung. Der Pilot als auch die Cabin Crew haben sich mehrmals dafür entschuldigt… Insgesamt noch ein Pluspunkt !

3) Die Flugzeuge

airbus330-220

Wir sind mit relativ neuen Airbus 340-400 und 330-200 geflogen. Der Sitzabstand ist sehr großzügig bemessen und jeder Passagier hat in der Rückenlehne des Vordermanns einen eigenen Monitor und Fernbedienung. Das nenne ich Ausstattung!

innen

Ein echter Pluspunkt!

4) Das Essen

Vor jeder Mahlzeit gab es eine auf Hochglanz gedruckte zweisprachige Speisekarte:

menu

Das Essen war sehr schmackhaft und reichlich. Hauptspeisen waren jeweils Fisch oder Hühnchen in versch. Geschmacksvarianten. Die Tabletts waren randvoll und bestanden stets aus:

1) Appetiser

2) Salat

3) Hauptspeise

4) Dessert

5) versch. Getränken.

Getränken gab es reichlich in versch. zeitlichen Abständen, der Ahkohol ist bis auf den Champagnen gratis. Zwischendrin gab es noch Kekse, Kaffee oder Speiseeis.

Klarer Pluspunkt!

5) Die Stewardessen

Die Mädels tragen eine sehr fesche khakifarbene Uniform mit einem roten Hut und einem weissen Schal. Der Ser vice war absolut klasse – sehr nett und auch bei schwierigen Fragen (Ist es bei 4 h Dubai-Aufenthalt möglich den Flughafen zu verlassen?) sehr kompetent. Beim Rückflug habe ich einige Fotos machen dürfen und mich näher mit einer unterhalten dürfen.

Positiv war auch, dass am Ende des letzten Fluges wir gefragt wurden, ob wir etwas am Service auszusetzen oder Verbesserungsvorschläge hätten. Bis auf dieses komische Raumspray eigentlich nichts. 😉

6) Das Unterhaltungsprogramm

Wie schon unter 4) erwähnt hat jeder Passagier in der Rückenlehne des Vordermanns einen ca. 10 Zoll großen Monitor und ist somit Herr seiner eigenen Unterhaltung.

screen

Der Passagier kann zwischen Film, Music, SMS&Email sowie einigen Onlinespielen wählen. Die Filmauswahl besteht aus 7 Filmen, die bei uns in Deutschland vor ca. 1 bis 2 Monaten in den Kinosäälen lief. Will Smith in Streben nach Glück, Hugh Grant und Drew Barry sowie Clive Owen um nur einige wenige zu nennen. Da vergehen 6 Stunden Flug schon sehr schnell. Nur schade, dass man die Filme nicht selbst starten kann, sondern auf die „offiziellen“ Zeiten achten muss.

screen2

Vergnügen haben auch die diversen Online-Spiele gemacht, die zwar noch aus Zeiten des C64 stammen, aber dennoch ihren Zweck erfüllt haben. Blockbuster, Caveman oder Pacman um meine Favoriten zu nennen.

Zu erwähnen sind noch Telefon, SMS und Email, die allerdings kostenpflichtig per Kreditkarte funktionieren und ich somit nicht benutzte.

Insgesamt super, so eine Auswahl hatte ich bisher noch bei keiner meiner Reisen im Flugzeug genossen.

Pluspunkt!

Mein Fazit:

Jederzeit wieder! Der Service ist klasse, das Essen schmeckt ausgezeichnet, de rbeinabstand ist grandios und das Unterhaltungsprogramm ist sicherlich eines der Besten in der Economy. Letztlich sei noch empfohlen sich für den Newsletter anzumelden (links in der Navigation über den Punkt „Registrierung für Angebote“) bzw. für das Meilenprogramm der Airline.

Wenn ich die Möglichkeit bekomme, zu einem annehmbaren Preis wieder Fly Emirates zu nutzen, ziehe ich dies auf jeden Fall in die engere Wahl! Hier buchen.

aufkleber

P.S. Diese Aufkleber sorgen dafür, dass man auch ja nicht das Essen und den Duty-Free Wagen verpasst… Einfach auf die Lehne gebappt…

Ach ja, welche Erfahrungen habt ihr mit Emirates gemacht? Einfach unten die Kommentarfunktion nutzen!




9 Kommentare zum Thema “Fly Emirates Test – Volle Punktzahl”

  • kahunablogger wrote on 6 Juni, 2007, 1:08

    970 EUR für MUC DXB??? Das ist mal ein hoher Preis! Ich bin mit Emirates in den letzten Monaten folgende Strecke geflogen (bin gerade heute wieder zurückgekommen): Frankfurt > Dubai > Bangkok > Hongkong > Bangkok > Dubai > Frankfurt

    Und dies alles zusammen für 721 EUR. Aber halt direkt gebucht und nicht über Expedia. Warum auch dort buchen? Man geht doch genausowenig mehr in ein Reisebüro und lässt dort zusätzlich ein paar Hundert EUR für eine kurze Beratung liegen, oder?

    Service und Ausstattung sind bei Emirates ganz ok. An Singapore Airlines, ANA oder Air New Zealand kommen sie zwar nicht ran, aber besser als Lufthansa, United und Co. ist Emirates in der Economy allemal.

    > Die Filmauswahl besteht aus 7 Filmen, die bei uns in
    > Deutschland vor ca. 1 bis 2 Monaten in den Kinosäälen lief.

    Sicher, dass das ein normaler Emirates-Flug war? In den Multimedia-Einheiten kann man normalerweise >200 verschiedene Filme und TV-Programme schauen, die natürlich jeder frei zu einem beliebigen Zeitpunkt starten kann. Zudem sind dort Filme dabei, die in Deutschland noch gar nicht im Kino laufen. Und auch sonst deuten Bericht und Fotos eher darauf hin, dass das jetzt eine spezielle Touristen-Maschine war (bzw. gibt es kleinere Flugzeuge mit anderer Ausstattung ab München?).

  • Der Vielflieger GERMANY wrote on 18 Juni, 2007, 22:23

    Auch ich geniesse jeden Flug mit Emirates. Sogar in der Eco ist das noch ziemlich angenehm, aber die Business ist besser als manche First-Class bei anderen Airlines.

  • nils75 GERMANY wrote on 19 Juni, 2007, 23:15

    @Kahunablogger: Danke für deine Einschätzung. Tatsächlich sind die Flüge direkt bei Emirates billiger, aber auch dort muss man absolutes Glück haben.

  • Klaus Gasteier GERMANY wrote on 10 Oktober, 2007, 16:41

    Wir flogen mit Emirates über Dubai nach Peking und von Shanghai zurück.
    Der Service war unterschiedlich gut. Das Platzangebot war, bis auf den Flug von Shanghai nach Dubai, fast so schlecht wie bei vielen Billig Airlines!
    Die guten Bewertungen treffen vieleicht auf Bussines und First Class zu!
    Ansonsten kann ich von vielen benutzten Airlines nur die South African empfehlen!

  • Johannes Federer GERMANY wrote on 11 Oktober, 2007, 17:54

    Also der Preis ist wirklich nicht zu hoch.
    Denk immer daran das man früher für einen solchen Preis vielleicht von Nürnberg auf Hamburg und zurück fliegen hat können. Und jetzt kommt man fürs selbe Geld schon in so Metropolen wie Dubai….also tragisch ist das nicht und nen Service von Welt hattest du ja auch….
    Wer kann der kann.

    Gruß…J.Federer

  • Johannes GERMANY wrote on 13 Oktober, 2007, 15:38

    Hallo,
    ich bin einmal mit den Emirates geflogen es trifft alles zu sie sind sehr nett und ordentlich!!! Am 22. flieg ich wieder mit denen!!!

    Gruß,
    Johannes

Trackbacks

  1. Reisetipps Seychellen - Weltreise Blog der Gnomads GERMANY
  2. Stiftung Warentest testet Billigflieger - Weltreise Blog der Gnomads GERMANY
  3. Goodbye Seychellen - Goodbye Gemütlichkeit - Weltreise Blog der Gnomads GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.