Die große Löwenschau

Fünf männliche Löwen liegen im Gestrüpp nahe der Straße. Faul und träge. Groß ist der Andrang. Zahlreiche Autos scharen sich um die Tiere. Die Krallen werden ausgefahren. Jeder will der erste sein.

Die Tiere: Hin und wieder eine Drehung. Eine Pfote, am Baumstamm entlang ausgestreckt, wandert hoch und runter. Den Kopf kurz anhebend und schauend. Jede Bewegung wird von uns mit Spannung erwartet und neugierig verfolgt. Desinteressiert steht ein Löwe auf und verlässt mit raschen aber eleganten Schritten die Gruppe. Er verschwindet auf der anderen Straßenseite. Wie groß er ist und schön. Die Mähne so voll und so flauschig.
Dann eine lange Pause. Nach einer Stunde sind die meisten Zuschauer gelangweilt und verlassen das Feld. Geduld ist angesagt! Die haben wir mitgebracht und sie wird belohnt. Nach einer weiteren Stunde kommt Bewegung in das faule Löwenleben. Die Tiere erheben sich, vertreten sich kurz die Beine, stupsen sich freundlich an und suchen sich einen neuen Schattenplatz. Wow, sind die prächtig!
Ein Löwe läuft direkt auf mich zu und blickt mir tief in die Augen. Zwischen drei und vier Metern war er weg. Der Atem stockt, die Hände zittern. Ich bin froh, dass ich die Kamera nicht in der Hand halte. Das Fenster doch besser schließen? Zündung an.
Ein anderer Löwe, ebenso glanzvoll, legt sich direkt an den Straßenrand. Gähnt, schenkt mir seitliche Einblicke und putzt sich mit seiner riesigen Zunge, überall.

Im Schatten faulenzen:

Löwen im Krügernationalpark

Löwen im Krüger Nationalpark

Löwen im Krüger Nationalpark

Löwe im Krüger National Park

Zärtlicher „Begrüßungsstups“:

Löwen im Krüger National Park

Löwen im Krüger National Park

Konzentration:

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Frontaler und näher ging’s nicht:

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Bei der Körperpflege:

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Löwe im Krüger National Park

Welch‘ eine Wonne der Natur – und wir mittendrin! Ja, ja, ja!




7 Kommentare zum Thema “Die große Löwenschau”

  • Jan wrote on 1 November, 2009, 21:00

    Tolle Bilder!

  • Martin GERMANY wrote on 2 November, 2009, 8:39

    Guten Tag Nils,
    Du brauchst keine Angst haben! 60 bis 65 kg Lebengewicht gehören nicht ins Beuteschema von einem ausgewachsenen Löwen. Ganz anderst wäre das bei mir! Ich müßte auch hinter geschlossenem Autofenster Angst haben. Für diese Tiere wäre ich doch ein gefundenes „Fressen“! Wir alle, Deine große Leserschaft wünschen uns auch weiterhin so schöne Bilder und Kurzberichte. (werde aber nicht zu mutig und bleibe im Auto)
    Servus
    Martin

  • Ballonopa GERMANY wrote on 2 November, 2009, 9:05

    Hi Nils,
    ich war auch schon mal einem Löwen so nah,war aber keine Autoscheibe dazwischen.
    Im Steifmuseeum in Gingen !!
    Tolle Bilder ,für die sich das warten gelohnt hat .
    weiter viel spaß im großen „Zoo“
    bis dann Dad

  • gnomad2008 wrote on 2 November, 2009, 10:24

    Hallo Martin,
    ja, ich wäre da nur ein kleiner Snack gewesen. Eigentlich hatte der Löwe Yvonne im Blick, als er sich die Zunge leckte :-)

    Auf jeden Fall war uns da auch nicht ganz wohl – schnell die Zündung angemacht, um die Fenster in der Not wieder schließen zu können – so nahe waren die Löwen dran.

    Grüße auf die Ostalb!

  • kay GERMANY wrote on 4 November, 2009, 21:28

    hallo ihr weltreisenden, tolle bilder und packende story. spitze!!!

Trackbacks

  1. Ein Festessen für die Löwen GERMANY
  2. Auf dem Löwenkopf von Kapstadt GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.