Angekommen

Freundlicher Weise hat Thai Airways unsere Weltreise um eine Stunde verlängert und so sind wir mit etwas Verspätung aber wohlbehalten vor genau zwei Wochen im damals noch milden München gelandet und wurden sehr lieb von unseren Familien empfangen.

angekommen

ankunft

nils-yvonne

Langweilig ist uns bislang nicht geworden, denn alleine die Müdigkeit aus dem Körper zu schaffen, war nicht ganz einfach. Doch mittlerweile haben wir den Jetlag gut überwunden und jetzt heißt es Familie und Freunde besuchen und uns gut eingewöhnen.

 

Foto: Nils langersehntes Frühstück

Frühstück

 

Was uns in Deutschland auffällt?

  • Auf dem Flughafen München kann man vom Boden essen.
  • Die Autobahn fühlt sich an wie eine Schwebebahn.
  • Die Fenster sind überall so sauber, man könnte meinen, der Glaser hat vergessen die Scheiben einzusetzen.
  • Barfuss laufen ist auch im Bad kein Problem.
  • Deutsches Toilettenpapier ist so dick wie eine Küchenrolle.
  • Auf der Schwäbischen Alb wohnen die Stille und das langsamste Internet der Welt
  • Die schwäbische Küche schmeckt immer noch.
  • Nach 28 Grad Wassertemperatur auf den Philippinen fühlt sich der Winter besonders kalt an.
  • Im eigenen Bett schlafen wir am besten.
  • Im Kaufland wohnt mehr als der kommerzielle Überfluss.

Was wir als erstes gegessen haben?

N: einen Wurstsalat
Y: Brot

Was wir uns als erstes gekauft haben?

N: eine Jeanshose
Y: neue Laufschuhe

Gebt uns bitte noch ein bisschen Zeit. Wir bemühen uns sehr, unseren Weltreiseblog nicht im Schnee einfrieren zu lassen…




3 Kommentare zum Thema “Angekommen”

  • Jürgen Dräger GERMANY wrote on 31 Januar, 2011, 18:02

    Hallo ihr 2

    Schön wieder von Euch zuhören.
    Toll, dass ihr gesund wieder in Deutschland angekommen seit.
    Die nette Berichterstattung werde ich ganz sicher vermissen.
    Gruss Steffi u. Jürgen

  • John GERMANY wrote on 31 Januar, 2011, 18:54

    Hehe, sehr schön:) Als dereinst meine philippinische Oma (Gott hab´sie selig) hier am Münchner Flughafen gelandet ist, meinte sie so etwas wie: „it is sooo peaceful“.
    Die Geschwindigkeit auf deutschen Autobahnen ist sicherlich auch ein Erlebnis, wenn man längere Zeit die 30-40 km/h im philippinischen Straßenverkehr gewöhnt ist:)

  • Nicole Hennrich GERMANY wrote on 31 Januar, 2011, 20:12

    Schön, daß Ihr wieder da seid !!! 😉

    Auf ein baldiges Wiedersehen freuen sich Nicole, Thomas und Kids :-)


Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.