Schwimmen mit Delfinen

Neuseeland ist ein Paradies für Adrenalinjunkies und Actionliebhaber. Bungeejumping, Jetboat, Rafting und mehr werden regelrecht an jeder Ecke angeboten. Eigentlich Aktivitäten, die man auch in anderen Ländern betreiben kann. Fast einzigartig ist hier allerdings die Möglichkeit, mit wilden Delfinen – hier ist es die Gattung der „Dusky Dolphins“ – zu schwimmen. Und da wir die Begegnung mit Tieren so lieben, stand dies seit Christchurch auf unserer Liste der To-dos in Neuseeland.

Früh um 5:30 treffen wir uns also bei den „Dolphin Encounters“, der Attraktion schlechthin im Küstenstädtchen Kaikoura an der Ostküste von Neuseeland. Ausgerüstet mit Taucherbrille, Schnorchel und wärmendem Taucheranzug geht es knapp 30 Minuten raus auf’s Meer. Und siehe da, Delfine, wo man hinblickt. Sie sind neugierig, können bis zu 55km/h schnell schwimmen und leben in einer Welt der Töne. Wir sollen die Arme ausstrecken, mit ihnen im Kreis schwimmen und Töne durch die Schnorchelmaske machen. Das locke sie an.

Und es funktioniert! Schnell haben wir 50 Delfine um uns herum, manchmal fünf oder sechs hautnah, die mit uns schwimmen. Die Töne locken sie tatsächlich an, so dass sie um uns kreisen. Das macht Spaß, doch irgendwann verschwinden die Dusky Dolphins und wir schwimmen zum Boot zurück. Dann sucht der Skipper die nächste Herde, das geht viermal so.

Danach schippern wir langsam in den Hafen zurück und haben die Möglichkeit, die Delfine vom Boot aus zu beobachten. Doch meist sind sie zu schnell, hüpfen aus dem Wasser, drehen Pirouetten, was man als Spielen interpretieren kann, und verabschieden sich mit Luftsprüngen.

Übrigens: Delfine sind Säugetiere und gehören zu der Gattung der Wale. Und wisst ihr wie sie schlafen? Eine Gehirnhälfte wird abgeschaltet, die andere wird zum Atmen benützt. Auch schläft ein Auge, das andere beobachtet die Umgebung. Tolle Tiere! Und für uns ein weiteres tolles Tiererlebnis auf unserer Weltreise.

Delifin

Delfin in Neuseeland

Dusky Dolphins

Zum Glück sind das keine Haie:

Delfine

Delfine

Und ans Boot kommen sie auch ganz nah:

Dusky Dolphins

Dusky Dolphins

Dusky Dolphins in Neuseeland




7 Kommentare zum Thema “Schwimmen mit Delfinen”

  • kahunablogger GERMANY wrote on 13 Februar, 2010, 12:15

    Waren auch die „Sperm Whales“ (Pottwale) wieder vor Ort? Denn Wal-Beobachtung ist neben dem Schwimmen mit Delfinen eine der Top-Aktivitäten in Kaikoura > http://www.kahunablog.de/ozeanien/neuseeland/kaikoura/whale-watching-in-kaikoura.html. Ist aber immer abhängig von der Saison, was man so zu Gesicht bekommen kann, aufgrund der Wanderungsbewegung der Tiere.

  • Ballonopa GERMANY wrote on 13 Februar, 2010, 14:57

    Hi,
    War bestimmt ein tolles Erlebnis! Hier schaufel wir den Schnee weg , (Wird mit Traktoren weggefahren)damit der Faschingsumzug am Montag platz hat.
    Ach ja das mit dem Schlafen erinner an manche „Behördenbewohner“ eine Gehirnhälfte wird abgeschaltet ein Auge bleibt auf ,damit sie merken wenn Vorgesetzte kommen . Grins

  • Lena wrote on 15 Februar, 2010, 13:07

    Hallo, das muss ganz toll sein, mit Delfinen zu schwimmen. Sowas wollte ich auch schon immer mal machen. Leider hab ich es bisher nicht umsetzen können. In Kaikoura war ich sogar während einer Neuseeland Rundreise. Dort haben wir allerdings nur Seehunde gesehen, keine Delfine oder Wale. ich bin übrigens sehr oft unterwegs und auf reisen. Sehr gerne auch auf See, deshalb habe ich mir sogar eine Facebook Fanseite angelegt. Würde mich freuen, wenn ihr vorbeischaut: http://www.facebook.com/urlaub.auf.see

  • walter UNITED STATES wrote on 19 Februar, 2010, 13:22

    die seppls sind zurück von den zillertaler ötzis!
    paradiesische zustände bei euch! die mit den delphinen tauchen! klasse! kusskuss

  • Yvonne NEW ZEALAND wrote on 21 Februar, 2010, 10:28

    Hallo Kahunablogger,
    soweit wir informiert sind, sind die Wale ganzjährig in Kaikoura. Wir haben aber keine Bootstour gemacht und sie somit auch nicht zu Gesicht bekommen.
    Gruß Nils und Yvonne

  • kay SERBIA AND MONTENEGRO wrote on 21 Februar, 2010, 22:08

    ja,ja. die wale wollten wir auch sehen. leider war hoher wellengang und nachdem sich die hälfte der leute um ihr frühstück erleichtert hatte und die wale dann doch nicht kommen wollten hatte sich das erledigt. aber total fair gab es das geld zurück! so was würde in Dt bedeuten: Pech gehabt. Carina hat das Geld dann gleich gewinnbringend in ein Oberteil angelegt. Es gibt dinge die ändern sich nie!!!!! liebe grüße von kay 🙂

Trackbacks

  1. Reise nach Neuseeland » Highlights » Die Highlights von Neuseeland GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.