Im Land der Schafe

Neuseeland ist nicht nur das Land für Naturliebhaber schlechthin sondern auch das Land der Schafs-Freunde. Gut, manche halten Schafe für blöd, weil sie nur blöken, stinken und fressen, andere stehen voll auf dieses wuschelige Getier.

Schafe in Neuseeland

Schafe in Neuseeland

Während die schönen Schafe über das ganze Land verteilt die saftig grünen oder die vertrockneten Hügel schmücken, grasen sie friedlich, stinken tierisch und wecken uns so manches Mal am frühen Morgen.

Schafe in Neuseeland

Und wenn auf Neuseeland Hauptverkehrszeit herrscht, dann hat man es besser nicht eilig.

Schafe in Neuseeland

Schafe in Neuseeland

Ganz zufällig sind wir auf einer Schafsauktion gelandet. Etwa 5000 Schafe aus unterschiedlichen Züchtungen haben einen neuen Hirten gesucht und gefunden. Zu etwa 100 Stück waren die Schafe in unterschiedlichen Gehegen eingesperrt und sollten für etwa 80 NZ Dollar (umgerechnet 40€) das Stück verkauft werden. Dieser Preis gilt nur für die alten Tiere, das Jungtier kostet bis zu 200 Dollar. Gebiss und Hufe wurden von den Interessenten genau begutachtet. Die Schafe waren ziemlich ungehalten.

Schafauktion in Neuseeland

Schafauktion in Neuseeland

Hier ein Video:

[youtube 0PSpHQ9HXBQ nolink]

Schafauktion in Neuseeland

Schafauktion in Neuseeland

Was wir von einem freundlichen neuseeländischen Farmer gelernt haben:
Merinoschafe, die aufgrund ihrer feinen Wolle für uns unter den Marken „Icebreaker“ und „Smartwool“ so sehr bekannt sind, haben in den letzten Jahren an Bedeutung verloren, denn das weltweite Interesse an ihrer Wolle ging drastisch zurück. Somit ist auch ihr Verkaufspreis derzeit im Keller. Während ein Merinoschaf vor Jahren noch für 160 bis 180 Dollar gehandelt wurde, kann man ein Tier heute bereits für 60 Dollar erwerben.
Außerdem leben Merinoschafe ausschließlich im neuseeländischen Hochland, denn ihre Hufe sind nicht für weichen bzw. saftig grünen Untergrund gemacht. Zudem vertragen die Tiere nur die Kräuter und das trockene Gras aus dem Hochland. Im feuchten Flachland sind sie nicht überlebensfähig.

Schafauktion in Neuseeland

Schafauktion in Neuseeland

Schafe in Neuseeland

Wer weiß, vielleicht weiden eines Tages in unserem Garten nicht nur ein Alpaka sondern auch ein paar Schafe…




4 Kommentare zum Thema “Im Land der Schafe”

  • walter UNITED STATES wrote on 28 Februar, 2010, 14:46

    alle heißen shaun….. kusskussBööhäääää

  • ronja wrote on 19 März, 2010, 15:15

    Liebe Yvonne, lieber Nils,

    vielen lieben Dank für Eure Karte vom Lake Ruataniwha. Habe mich riesig gefreut und werde die Grüße an die zwei anderen Rudermädels übermitteln.
    Nachdem ich 2006 auch an diesem quietschtürkisen See gestanden und an Euch und unsere tolle Ruderzeit gedacht und dann auch exakt die gleiche Karte verschickt habe, verbinde ich mit der Karte auch wirklich superschöne Urlaubserinnerungen aus Neuseeland!

    Das Land ist der Traum schlechthin, hoffentlich habt Ihr auch soviele nette Begegnungen mit den Kiwis wie ich! Ich muss da unbedingt nochmal hin und die vielen Ecken anschauen, die ich damals nicht geschafft habe…..Genießt es!!!

    Liebe Grüße

    Ronja

  • gnomad2008 NEW ZEALAND wrote on 20 März, 2010, 10:38

    Liebe Ronja,
    welch ein Zufall!
    Du hast dich doch hoffentlich nicht an diesem See entschieden mit der Ruderei aufzuhören? 🙂 Grüße an den Inn, ich grüße die Kiwis von dir.
    Yvonne

  • Annika GERMANY wrote on 23 Juni, 2010, 12:58

    Nun, Schafe sidn doch ganz niedlich 😉 Außerdem sind sie in vielen Dingen nützlich. Ohne das Fell würden wir keine bequeme Matraze oder Teppiche haben 🙂


Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.