Flight Centre Neuseeland, nein danke!

In unserem Blogbeitrag „Ein Jahr auf Weltreise“ hattet ihr uns gebeten, unsere negativen Erfahrungen direkt mit einzubauen. Es ist soweit! Heute stellen wir euch unseren „neuseeländischen Südseeärger“ vor:

Erstmals in unserem Leben sind wir in Neuseeland in einer wohl weltweit operierenden Reisebürokette namens „Flight Centre“ gelandet, um unsere Unterkünfte auf den glücklichen Südseeinseln Vanuatus zu buchen. Und eins ist nun gewiss, nie wieder in unserm Leben werden wir ein Flight Centre betreten, denn wir haben eine saftige Lektion gelernt: Die Angestellten in Neuseeland strotzen nur so vor Inkompetenz! Sie haben uns absolut falsche Informationen geliefert und uns über’s Ohr gezogen, was wir leider zu spät herausgefunden haben. Sie kennen das Produkt, welches sie bei uns erfolgreich an den Mann gebracht haben, ganz einfach nicht! Oder wollten sie es vielleicht nicht kennen?

Flight-Centre Neuseeland

Hier die Beispiele, die uns ziemlich verärgern:

  • Auf meine Frage, ob wir uns für ein paar Dollar Schnorchelausrüstung kaufen sollen hieß es: „Die Schnorchelausrüstung auf den Inseln wird von den meisten Hostels für umsonst bereitgestellt.“ Falsch! Die Kosten im Turtle Bay Resort auf Santo und im Friendly Bungalow auf Tanna sind nicht zu unterschätzen. Außerdem ist das Zeugs absolut schlecht erhalten und schwarz vor Schimmel!
  • Meine Frage, ob das Essen auf den Inseln sehr teuer sei, wurde banal abgetan: „Nein, du gehst einfach auf den Markt und kaufst dir dein Essen selbst.“ Auf der Insel Tanna lag der Markt 90min Fahrt von unserer Unterkunft entfernt. Für den Transport dorthin muss man im Normalfall teuer bezahlen. Das Essen in der Unterkunft war sehr spärlich, aber teuer! Wie gut, dass uns die einheimische Managerin in allen Belangen großzügig entgegengekommen ist.
  • Für den Transport zu der besagten Unterkunft haben sie uns den doppelten Preis abgeknöpft als vom Hotel veranschlagt. „Ihr müsst dies unbedingt im voraus buchen, sonst kommt ihr da nicht hin.“
  • Eigentlich gilt in unserer Unterkunft auf Espiritu Santo ein Sonderangebot von sieben Nächten für sechs. Welches wir zu spät herausgefunden haben, uns das Flight Centre in Queenstown aber ganz einfach nicht gegeben hat. Danke!
  • Zudem waren die Übernachtungen für uns saumäßig teuer, weil das Reisebüro eine saftige Portion Kommission veranschlagt hat.

Wir haben eine deutliche Lektion gelernt und möchten unseren Jahresbeitrag vom 13. Januar um Regel Nr. 10 erweitern: Vorsicht bei Reisebüros im Ausland, Flight Centers im großen Bogen meiden und immer alles direkt buchen! Bis wir uns im Falle beschweren können, sind wir längst wieder weitergezogen. Emails müssen ja nicht beantwortet werden. Wenn die Internetverbindung schlecht ist, dann lieber abwarten.

Außerdem hätten wir unsere Regel Nr. 3 besser beachten sollen: “Vergleiche und überprüfe mit allen Sinnen! Schau dir deine Mitmenschen an und höre auf dein Gefühl!” Mein Gefühl beim Buchen war nicht hundertprozentig! Und am Ende gilt wohl auch bei den Kiwis: „Jeder ist sich selbst der nächste.“ Sollte dieser „Betrug“ die Berater „Kevin“ und „Kate“ nochmals einholen auf ihren Reisen, dann werden sie eines Tages saftig an uns denken. So sehr wurden wir weder in Afrika noch in Südamerika hinter’s Licht geführt!

Was sind eure Erfahrungen mit Reisebüros?




2 Kommentare zum Thema “Flight Centre Neuseeland, nein danke!”

  • Frithjof NEW ZEALAND wrote on 20 Mai, 2010, 2:54

    Hm, ja, Flight Centre…..
    Wir haben unseren letzten Urlaub nach Deutschland darueber gebucht, aber ich wuerde jetzt ein anderes Reisebuero bevorzugen.
    Am Anfang hatten wir eine sehr kompetente Mitarbeiterin, die sich auch sehr ins Zeug gelegt hatte und wirklich gut war. Dann fiel die aus, und von da an ging einiges schief. Schlechte/fehlende Kommunikation (mal abgesehen von den woechentlichen Spam email newslettern) war da nur ein Aergernis.
    Ich wuerde es mal diplomatisch ausdruecken: es haengt sehr vom Mitarbeiter ab, wie gut das ist, was Du dort bekommst. Ich persoenlich wuerde da nicht mehr buchen, wenn es sich vermeiden laesst.
    Aber ich hatte auch schon in Deutschland schlechte Erfahrungen mit Reisebueros gemacht. 

    Gruesse,
    Frithjof

Trackbacks

  1. Abzocke auf Vanuatu GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.