Die Halongbucht von Vietnam - Weltreise Blog der Gnomads


Die Halongbucht von Vietnam

Auch im Vietnam wird der Tourismus immer wichtiger, das Land wandelt sich vom Agrar- zum Dienstleistungsland. Derzeit besuchen knapp 4 Mio. Besucher jährlich das Land – Platz 9 der meist besuchten Länder laut dem World Tourism Ranking der Welttourismusorganisation. Platz 1 der Sehenswürdigkeiten in Vietnam ist die Halong Bucht im Norden des Landes. Als UNESCO Weltkulturerbe auserkoren, besuchen heute tausende von Touris die Halong Bucht per Schiff. Entweder man nimmt an einer Tagestour teil oder übernachtet in einer der schönen Buchten zwischen den knapp 2.000 Felsen auf einem Schiff.

halong-bucht

Nach sorgfältigen Überlegungen buchten wir eine Tour, die drei Tage und zwei Nächte dauern sollte. In Ha Noi bieten gefühlte 1.000 Travelagencies Touren in die Halong Bucht an. Die Touren beeinhalten auch die 3,5 h lange Autofahrt von Ha Noi nach Ha Long – ein „Scenic Drive“ (vorbei an Industriegebieten, Baustellen und zerfallenen Wohnvierteln) mit Stopp an einer überdimensionalen Kunsthalle. Wir kamen uns vor wie auf einer guten alten Butterfahrt…

Doch die ersten Ausblicke sind verheißungsvoll, auch wenn der Himmel wolkenverhangen ist und sich die Sicht wie im Augsburger November anfühlt. „Ich verlass das Boot nicht und lese lieber!“, verkündete ich etwas demotiviert.

Foto: Die Segel sind nur Show!

Oriental Sails Segelschiff

Unsere Kajüte, noch tropft es nicht.

Kajüte

Dafür war das Essen umso ausgefallener: Ein Strauß Shrimps und Flühlingslollen an Ananas.

Essen auf dem Schiffananis mit frühlingsrolle

Doch das Wetter wurde zunehmend besser, so dass wir am letzten Tag sogar blauen Himmel begrüßen konnten. Der erste Stopp per Boot galt einer überdimensionalen Höhle, der „Hung Sung Sot“, die mit einem Phallus-Stein prahlt und wunderschön beleuchteten Formen. Zum Glück waren wir gegen vier Uhr nachmittags dort und hatten die riesige Höhle fast für uns alleine.

 

[mygal=vietnam-hoehle]

 

Immer wieder begneteten uns kleine schwimmende Fischerdörfer, die komischerweise große Werbung für eine lokale Bank machten. Die Touristenströme locken eben auch hier die Geschäftsleute an.

Floating Village

Apropos Touristenströme. Teilweise sind wir durch verlassene Buchten gefahren, waren das einzige Boot und konnten die herrliche Stimmung genießen. Am letzten Tag kamen uns allerdings massenweise Ausflugsdampfer entgegen, quasi wie auf der „Avus“ der Halong Bucht. Wir können uns vorstellen, wie es hier in der echten Hochsaison aussehen muss!

Halong-Bucht

Und ja, tatsächlich sollte die Halong Bucht auf jedem Tourplan eines Vietnamreisenden stehen! Die Buchten sind wunderschön, die Berge glänzen und spiegeln sich im Wasser und wenn sich dann noch die Sonne blicken lässt, ein herrliches Erlebnis.

 

[mygal=vietnam-halongbucht]

 

Da wir ja selten ohne Kritik und Bedenken in unseren Blogbeiträgen enden, seien noch zwei Dinge gesagt:

– Die Vietnamesen kennen keinen Servicegedanken. Unser Boot war nicht das billigste, da wir Ratten und Karaoke entkommen wollten. Das ist uns auch gelungen, dafür tauschten wir dreimal die Kajüte. In der ersten hatte es abends angefangen von der Decke ins Bett zu tropfen, in der zweiten ging die Heizung nicht und das Fenster ließ sich nicht schließen und in der dritten? Kein heißes Wasser und nur drei Tropfen aus dem Duschkopf, dafür ein schnöder „Och, ich denke, das Wasser ist nun heiß genug zum Duschen!“ Kommentar unseres Tourguides, der eigentlich gar kein Tourguide war, sondern lediglich ein paar auswendig gelernte englische Sätze vor sich hinstammelte. Und das bei 10 Grad, Wind und einer feuchten Kajaktour. Oder dieser Satz auf meine Frage, ob ich noch ein paar Pommes bekommen könnte „I think you had enough!“. Da lache ich ja schon wieder drüber, aber:

– Die Vietnamesen lachen immer – auch wenn sie es nicht so meinen. Egal, ob wir gerade während des Sonnenuntergangs in eine Bucht fahren, um andere Touris vom Kayaken abzuholen und wir endlich den langersehnten roten Feuerball am Horizont entdecken und sofort wieder um ihn beraubt werden, denn wir warten im Schatten. Die Vietnamesen verstehen dich nicht aber grinsen. Nicht zu viel erwarten, der Vietnam ist ein Entwicklungsland und gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Zudem regiert hier der Sozialismus! Doch wir sind ja schließlich wegen der schönen Landschaft hier und die gibt es wirklich zu genüge.

Vietnam

Eure Erfahrungen in der Halong-Bucht?

Wer schon einmal in der Halong Bucht war und ebenso lustige Kommentare der Tourguides oder anderes Kurioses erleben durfte – Wir warten drauf! 😉




8 Kommentare zum Thema “Die Halongbucht von Vietnam”

  • Ala wrote on 20 Dezember, 2010, 22:00

    Leider war ich noch nie in Vietnam… daher keine Touri-Story. Aber ich hätt noch ne spezielle Frage… ward ihr auch in Ha Scho ? 😉

  • Karin UNITED STATES wrote on 21 Dezember, 2010, 21:42

    Wir haben uns Anfang des Jahres für die 38 USD 3D/2N Tour entschieden und hatten ähnliche Erfahrungen – nur, dass das Essen deutlich schlechter war, wir aber eine passable Kabine erwischt haben 🙂 Nervige Tourguides, ständiges Abholen weiterer Gäste, schrecklicher Transfer von Hanoi können wir aber nur bestätigen. In welchem Preissegment war eure Tour?

    Aber wir sind ja schließlich wegen der Landschaft gekommen und die war ebenso beeindruckend (wenn auch ständig in Wolken)….

    lg,
    Karin & Max

  • Ala wrote on 24 Dezember, 2010, 13:35

    Noch eine Frage fällt mir ein: Wurde eigentlich nicht auf den James Bond Dreh auf eurer Tour verwiesen? Ihr hattet gar nichts erwähnt.

  • gnomad2008 wrote on 25 Dezember, 2010, 6:56

    Hi Ala,
    nein, wusste ich gar nicht, 1997 wurde dort „Der Morgen stirbt nie“ gedreht.
    Die Guides auf dem Boot haben eh kaum Englisch gesprochen….

    Hi Karin,
    wow, da habt ihr ein Schnäppchen gehabt. Die billigsten Touren 3N/2D lagen bei 65 USD, wir haben extra eine teure für 160 US/Person gebucht gehabt. Deshalb wohl auch das Essen, das nicht nur für den Gaumen, sondern auch für die Augen waren.

  • mixi GERMANY wrote on 26 Dezember, 2010, 15:08

    Hey, korrigiert mal 9. Platz fuer Vietnam. Das ist Humbug! Eventuell meintet Ihr 29. Platz, da kommt schon eher hin! Falls Ihr mit nicht glaubt, schaut selbst nochmal bei der World Tourism Ranking der Welttourismusorganisation nach.

    Ich hatte nicht vor in diee Bucht zu reisen, als ich 2006 in Vietnam war. Mich interessierte mehr der Sueden (Saigon) und der Osten (Meer). Und mir hat die vietnamesische Mentalitaet gepasst. Sehr freundlich, offen. (Unnd ich kann vergleichen, bei rund 50 besuchten Laendern)

    Gruesse

  • gnomad2008 wrote on 27 Dezember, 2010, 1:31

    Hi Mixi,
    danke für deinen Kommentar. Wir beziehen unsere Inforationen von Wikipedia (Tourismus im Vietnam, die Zahl bezieht sich auf das Jahr 2007). Gestern haben wir in der Zeitung gelesen, dass 2010 fünf Mio. Touristen den Vietnam besucht haben. Wenn du andere Informationen hast, dann schreibe uns bitte den Link dazu.
    Vielen Dank!

  • der Andi GERMANY wrote on 27 Dezember, 2010, 23:23

    Hmm, auf besagter Wikipedia liegt Vietnam in 2007 auf Platz 47… (en.wikipedia.org/wiki/World_Tourism_rankings)

    Hab aber letztens auch irgendwo anders das mit dem 9. Platz gehört/gelesen, da scheint man wohl eine andere Art der Statistik zu führen…

    Grüßle

Trackbacks

  1. Tschüss Vietnam GERMANY

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.