Reiseberichte zum Thema ‘Mittelamerika’

Pyramiden von Mexico in Teotihucan

Pyramiden von Mexico in Teotihucan
Nach 2 Tagen Sightseeing im Mexico City fuhren wir mit Bus 50 km Richtung Norden in die Pyramidenstadt Teotihucan. Diese Stadt war in ihrer Hochzeit zwischen 350 bis 550 nach Christus eine der größten Siedlungen der Welt (u.a. mit Konstantinopel und Alexandria), doch ging in den darauffolgenden 100 Jahren aus unbekannten Gründen wieder unter. Hier die Fotos von Teotihucan. Dieser mystische Ort war ... Alles lesen

Sightseeing in Mexiko City

Sightseeing in Mexiko City
Nach unserem Flugmarathon (US Airways Flugtest) haben wir zwei Tage die 2.000 Meter hoch gelegene Stadt Mexiko City besucht. Sie gilt mit ihren 20 bis 25 Mio. Einwohnern, genau weiß man es wohl nicht, als die größte Stadt der Welt. Mit zahlreichen grünen Käfer-Taxis herrscht hier nicht nur in der Rushhour reges Treiben.... Alles lesen
Tags: ,

Kuss Weltrekord in Mexiko

Kuss Weltrekord in Mexiko
Im Hostel wurde ich gefragt, ob öffentliches Küssen in Deutschland erlaubt sei. "Natürlich!", antwortete ich etwas verlegen. Grund war der Rekordversuch im Simultanküssen. "Bésame mucho!" hieß es am Tag der Liebe, dem 14.Februar, in Mexiko City für 39.897 Menschen. Der Tourismusbürgermeister von Mexiko -City Alejandro Rojas hatte mit großen Plakaten (die wir heute noch sehen konnten) zum Küssen aufgerufen.... Alles lesen
Tags: ,

Speedy Gonzales in Mexiko

Speedy Gonzales in Mexiko
Nach vier Flügen mit drei Fluglinien (Go!, United Airlines und US Airways) sind wir heute in der größten Stadt der Welt, Mexiko-City, angekommen. Wir haben geplant lediglich drei oder vier Tage zu bleiben und haben uns in einem einfachen Hostal in der "Zona Rosa" für 17 USD pro Nacht einquartiert. Der Hostal-Uncle Aaron hat uns mit offenen Armen empfangen und ... Alles lesen
Tags: ,

Che Guevara – Fotoshow Havana

Che Guevara - Fotoshow Havana
Vor knapp 40 Jahren, am 9. Oktober 1967 wurde Ernesto "Che" Guevara, der in Argentinien geborene Anführer der kubanischen Revolution, in Bolivien erschossen. Wie kam er dazu ein Revolutionär zu werden? REISEN! Reisen waren Che aber immer wichtiger als sein Studium. Auf einem Motorradtrip mit seinem Freund Alberto Granado durch Südamerika begann seine Wandlung zum revolutionärem Kommunisten. Während dieser Zeit schrieb er seine berühmten Tagebücher, die im Jahr 2004 als "The Motorcycle Diaries" (auf deutsch: "Die Reise des jungen Che") verfilmt wurden. (Ich hab den Film gesehen und fand ihn echt langweilig....) Ich war vorletztes Jahr auf Kuba. Zeit, ein paar Fotos zu zeigen. Es lohnt sich, es ist einfach ein anderes Land! Amerikanische Oldtimer auf Kuba hatte ich schon mal hier gezeigt. Und hier gibt es nun die Fotos in der Havana Galerie. Alles lesen

Copyright © 2006-2015 Weltreise Blog der Gnomads & Nils2 | Weltreise Forum | (*) Einige Links zu Anbietern werden verprovisioniert, falls es zu einem Kauf/Vertragsabschluss kommt.