Weltreise Wissen

Erfahrungen auf unserer Weltreise


Weltreise Planung

Mindestens sechs Monate bevor Sie Ihren Rucksack packen, müssen Sie anfangen, Ihre konkreten Reisepläne zu schmieden. Bedenken Sie beim Planen Ihre Reisekosten und Ihr Budget, die aktuelle Visasituation der jeweiligen Wunschländer, Ihre Interessen, Ihre zeitliche Planung in Zusammenhang mit der besten Reisezeit und der Hochsaison. Denken Sie an die Auswahl Ihrer Weltreisekleidung und Weltreiseausrüstung sowie einen guten Reiseführer. Und vieles mehr!
In diesem Blogbeitrag finden Sie einige Tipps und Hilfestellungen rund um die Planung Ihrer Weltreise.

Kosten:
Machen Sie einen groben Kostenplan und überschlagen Sie, wie teuer ihr Zielland ungefähr werden könnte. Berechnen Sie Transport- und Übernachtungskosten sowie das Essen und anstehende Kosten für diverse Touren mit ein. Mehr Infos zum Thema Kosten einer Weltreise finden Sie hier.

World around Ticket:
Eine der Hauptfrage vor einer Weltreise ist sicherlich „Soll ich mich auf meiner Weltreise mit einem World around Ticket oder mit flexiblen Onewayflügen, die ich völlig spontan und nach Lust und Laune buchen kann, fortbewegen?
Zum Thema Flüge buchen auf Reisen bzw. Onewayflüge versus World around Ticket haben wir einen Blogartikel geschrieben, den Sie hier nachlesen können.

Sicherheit:
Das Thema Sicherheit auf einer Weltreise stellt einen wesentlichen Faktor dar. Er bezieht Ihre Ausrüstung als auch Ihr Verhalten auf einer Weltreise mit ein. In zwei Blogbeiträgen haben wir für Sie Sicherheitstipps beim Reisen selbst und Sicherheitstipps für Ihre Ausrüstung erstellt. Außerdem: Finger weg von Touts !

Versicherungen:
Denken Sie an einen umfassenden Versicherungsschutz! Ein guter Auslandskrankenschutz ist nur die Basis. Alles zum rund um Ihren Versicherungsschutz im Ausland finden Sie hier.

Impfungen:
Gehen Sie etwa ein halbes Jahr vor Ihrer Abreise ins Tropeninstitut und lassen Sie sich zum Thema Impfschutz und Malariaprophylaxe beraten. Mehr zum Thema Impfen für die Weltreise finden Sie hier.

Zeitplanung:
Wie viel Zeit haben Sie für Ihre Reise insgesamt und wie viel Ihrer Zeit wollen Sie in einem bestimmten Land verweilen? Machen Sie sich einen groben Plan aber sind Sie auch bereit, diesen zu verwerfen.

Beste Jahreszeit:
Schauen Sie, wann die beste Reisezeit für ihr Zielland, wann Hochsaison oder z.B. Taifun-Zeit ist. Schauen Sie immer, dass Sie die Nebensaison erwischen, dann sind die Kosten Ihrer Weltreise niedriger und die Sehenswürdigkeiten weniger überlaufen.

Sprache:
Englisch ist die Weltsprache Nummer 1! Aber in Zentral- und Südamerika sind Grundkenntnisse in Spanisch sehr hilfreich. Überlegen Sie sich, ob Sie vor Ihrer Weltreise einen Volkshochschulkurs in Spanisch oder vor Ort einen Spanischkurs belegen wollen.

Interessen:
Welche Interessen verfolgen Sie? Was interessiert Sie an Ihrem Zielland? Was wollen Sie sehen, unternehmen, erleben? Auf welchem Weg wollen Sie das Land erkunden? Wollen Sie tauchen, wandern, klettern, Städtetouren,… unternehmen?

Visa:
Überprüfen Sie vor Ihrer Einreise die Visasituation für Ihr Zielland. Meistens erhalten Sie (für ein paar US Dollar) ein Visum bei Einreise vor Ort. Dies gilt jedoch nicht für folgende Beispielländer: China, Indien und Vietnam. Informieren Sie sich rechtzeitig! Das Auswärtige Amt weiß es mit Sicherheit.

Reisepass:
Ihr Reisepass muss bei Beantragung eines Visas mindestens noch sechs Monate gültig sein.

Reiseführer:
Ohne einen guten Reiseführer tun sie sich auf Ihrer Weltreise schwer, klar! Wir haben zahlreiche Reiseführer getestet: Frommers, Lonely Planet,… Nach fast zwei Jahren Weltreise sind wir zu dem leidigen Entschluss gekommen, dass der Lonely Planet unser Favorit ist. Selbst wenn er einige Nachteile hat, seine Geheimtipps längst nicht mehr geheim sind, ein Eintrag im Lonely Planet für den Besitzer eine Geldschleuder ist,…, der Lonely Planet ist am besten aufgebaut. Aber dies ist selbstverständlich Geschmackssache!
Während Ihrer Reise wollen Sie sich verrmutlich nicht zu jedem Reiseland einen Reiseführer kaufen. Hier ein paar Tipps wie Sie möglichst günstig an Reiseführer für Ihre Weltreise kommen:

  • Es gibt Reiseführer, die ganze Kontinente zusammenfassen. Vorteil: Sie tragen nur ein Buch. Nachteil: Diese Reiseführer sind meist sehr kurz gefasst, Sie erhalten nur wenige Informationen zu Ihren Reisezielen.
  • In den meisten Hostels oder Restaurants weltweit können Sie Ihre Reiseführer sowie andere Reiselektüre tauschen. Mit Glück können Sie 1:1 tauschen, manchmal jedoch nur 2:1. Wer kein zweites Buch zum Tauschen besitzt, kann vielleicht einen Restbetrag dazubezahlen.
  • Den Lonely Planet können Sie für ein paar Euro Kapitel für Kapitel herunterladen.
  • Was aktuelle Themen wie z. B. Übernachten und Übernachtungskosten auf Reisen betrifft, ist auch die neuste Ausgabe Ihres Reiseführer längst veraltet. Deshalb empfehlen wir Buchungsportale wie Hostelbookers. Tipps und Tricks für’s Übernachten auf Reisen finden Sie hier.

Aber seien Sie mit Ihren Plänen flexibel und behalten Sie Bert Brecht im Kopf, wenn er sagt:

„Ja, mach nur einen Plan
Sei nur ein großes Licht!
Und mach dann noch ’nen zweiten Plan
Geh‘ n tun sie beide nicht.“