Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

US-Konzern kauft drei Zeppeline

Wer mich genauer kennt, der weiß, dass ich selbst Ballonfahrer bin und mich für alles interessieren, was in die Luft gehen kann. Somit habe ich mich auch gefreut, als die Nachricht veröffentlicht wurde, dass die amerikanische Firma Goodyear drei neue Luftschiffe aus Friedrichshafen gekauft hat. Es ist das größte Geschäft der Zeppelin Luftschifftechnikt GmbH – mehr als 43 Mio EUR lassen es sich die Amis kosten drei neue Luftschiffe bauen zu lassen.

Seit dem Unglück der Graf Hindenburg in der Nähe von New York in den 1930er Jahren lag die Luftschifffahrt fast brach, doch 1997 folgt der Jungfernflug des Zeppelin NT. Bis heute hat man vier Stück gebaut, von einer Serienproduktion ist man weit entfernt. Doch immer noch lebt der Mythos des Zeppelins.

zeppelin-nt

Fotoquelle: http://www.zeppelinflug.de/bannergalerie/bilder.htm

Die drei riesigen Luftschiffen sollen in Friedrichshafen vormontiert werden und in den USA dann endmontiert werden – im Januar 2014 soll das erste fertig sein, 2020 das dritte. Neu dafür wird ein LED-Leuchtwerbungssystem gebaut und installiert, natürlich will man die drei Zeppeline zu Werbezwecken einsetzen.

Bisher hat Goodyear knapp 300 „Blimps“ selbst gebaut: Das sind kleinere Luftschiffe ohne Innengerippe. Ob Superbowl, Fußball-WM oder Olympia, man kennt die Blimps von Goodyear.

Tags: Deutschland