Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Urlaub in Griechenland günstiger

Die Finanz- und Staatskrise in Griechenland macht das urlaubern dort billiger, wenn auch nicht einfacher. Trotz Sommer scheuen sich viele Touristen nicht nach Griechenland zu fahren. Zuviele Streiks, zuviele Unsicherheit. Doch eins ist sicher: Griechenland ist billiger geworden, lediglich die Insel Kreata wurde 4,5 Prozent siet Juli 2010 teurer.

Insgesdamt zahlen Griechenland-Urlauber aber 9,2 % weniger. D.h. der Reisende bekommt für seinen EUR mehr zur vermeintlich gleichen Leistung. Das Onlineportal Holidaycheck prüfte verschiedene Pauschalreisen nach Griechenland und kam auf diese Erkenntnis.

Foto: Schnee in Grieschenland?

Auch im Krisengeschüttelktem Land Tunesien sind weiterhin Schnäppchen möglich. Durchschnittlich 5,9 % weniger zahlte der Reisende als noch vor gut einem Jahr. Doch ansonsten sind Pauschalreisen teurer geworden, nämlich im Schnitt um 7,6 Prozent. Besonderer Gewinner war Türkei: Durch die eher gesicherten Verhältnisse kamen mehr Urlauber, die Preise zogen sofort wieder an.

Die Daten beziehen sich aus 20.000 gebuchten Reisen. Letzten Monat berichteten wir noch hier, dass Reisen nach Griechenland zwar günstig, aber nicht sehr günstig sind. Lediglich Bulgarien und eben die Türkei waren demnach günstiger. Das scheint sich nun schon geändert zu haben.

Tags: Europa