Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Toskana – Kultur und Erholung

Die Toskana und das mittlere Italien sind schon seit der Antike für Erholung und Kultur bekannt. Neben dem weltbekannten Turm von Pisa, ist es auch Heimat des Universalgenies Leonardo da Vinci und bietet mit einigen natürlichen Quellen und dem Wissen der alten Römer genügend Möglichkeiten für eine wohlverdiente Erholung. Daher bietet ein Urlaub in der Toskana sowohl Kultur, als auch die nötige Portion Wellness.

Toskana

Bildquelle: Flickr – Toskana von ph_en

Unterbringung
Die Toskana ist bekannt für ihre Architektur und den vereinzelten Häusern in den Weinbergen oder Pinienhainen. Daher bietet ein Ferienhaus in der Toskana von einem Onlinevermieter die perfekte Möglichkeit sich möglichst gut zu erholen. Housetrip Deutschland bietet dabei eine Vielzahl an Ferienhäusern an und geht dabei auf Wünsche jedes einzelnen Kunden ein. So ist es beispielsweise möglich, hundefreundliche Ferienwohnungen oder eine Wohnung, die kindersicher eingerichtet ist, auszusuchen.

Besondere Orte
Da der Tourismus für die Region eine bedeutende Rolle spielt, wird besonders auf die geschichtlichen Kostbarkeiten der Region geachtet. So bilden die kunstgeschichtlichen Städte Florenz, Pisa und Siena besonders beliebte Ausflugsziele. Wer lieber die schöne Küste der Toskana genießen möchte, dem sind die verschiedenen Abschnitte der Riviera zu empfehlen. Dazu gehören natürlich auch die Strände der Insel Elba und Piombino. Andere Orte der Erholung sind die Seebäder Viareggio und Forte die Marmi, besonders bekannt sind allerdings die Thermalquellen in den Kurorten Gambassi, Montecatini und Bagni San Filippo.

Florenz

Bildquelle: Florenz von Benjamin Rabe

Sehenswürdigkeiten
Wer Urlaub in der Toskana hört, denkt automatisch an den schiefen Turm von Pisa. Die Geburtsstadt Galileo Galileis ist jedoch nicht für seine Altstadt sondern für den Anblick eines architektonischen Fehlers bekannt. Der schiefe Turm von Pisa erlangte schnell Weltruhm und ist Teil der Altstadt, welche seit geraumer Zeit UNESCO Weltkulturerbe ist. Doch neben dem bekannten schiefen Turm bietet Pisa, den wunderschönen Dom von Santa Maria Assunta, ein separates Taufhaus und den ältesten botanischen Garten aus dem Jahre 1543.
Neben Pisa bilden auch noch weitere Städte das typische Bild der Toskana. So ist beispielsweise die San Gimignano, die Stadt der Türme ein sehr beliebtes Ziel. In der mittelalterlichen Stadt standen bis zu 72 Geschlechtertürme, welche das Ansehen und die politische Macht einer Familie widerspiegelten. Von den 15 noch vorhandenen Türmen kann nur der 54 Meter hohe Turm des Palazzo del Popolo bestiegen werden. Dieser bietet eine einmalige Sicht auf das Manhattan des Mittelalters.
Immer einen Ausflug wert, ist das Museum Leonardo da Vinci. Hier werden sehr ausführlich alle Geniestreiche des Universalgenies interessant ausgestellt und erklärt. Neben Erfindungen werden auch diverse Zeichnungen und Modelle auf drei Etagen ausgestellt.

Florenz

Bildquelle: Flickr – Florenz von Benjamin Rabe

Neben den vielen Städten der Toskana bietet auch das Umland mehr als genügend mögliche Ausflugsziele. Als kleiner Geheimtipp wird hier gern der Bergwerkspark von San Silvestro genannt. Dieser ist 450 Hektar groß und bietet einen tiefen Einblick in die über- und unterirdischen Bergbauaktivitäten in der Region.
Wer sich eher für die natürlichen Schönheiten der Toskana interessiert, der muss sich die Windhöhle, La Grotta del Vento ansehen. Die Tropfsteinhöhle ist sehr gut ausgebaut und schon die Anreise ist eine Fahrt wert. Die Höhle ist im Nordosten, der Garfagnana, der Toskana zu bestaunen und eignet sich hervorragend für Naturliebhaber und Wanderlustige.
Wer sich in der Toskana auf eine regionstypische Art und Weise erholen möchte, sollte sich die Termi di Saturnia merken. Die heilende Wirkung der warmen Schwefelquellen in der wunderschönen mediterranen Landschaft wird von den Anwohnern der Region gerne und häufig genutzt. Schon Dante nutze in der Antike die heilsamen Quellen und beschrieb diese in der göttlichen Komödie. Hier kann also Kultur und Erholung in einem einzigen Ausflug genossen werden.

Tags: Europa