Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Sumatra Tigers im Frankfurter Zoo geboren

Seit den beiden Eisbären Knut aus Berlin und Flocke aus Nürnberg, sind die hiesigen Zoos und Tierparks regelrecht in eine PR-Maschinie verfallen. Wer außergewöhnliche Tierbabies bieten kann, der darf sich auf einen regen Besucherfluß freuen. Im Frankfurter Zoo sind gerade zwei männliche Sumatra-Tiger Babies geboren worden. Die zwei Jungs habne noch keinen Namen, dieser wird in einem Wettbewerb auf der Webseite des Zoos gesucht.

Die beiden Kater wurden nun erstmalig von Mutter Malea getrennt, um gründlich untersucht und geeimpft zu werden. Das eine Baby ist größer als das andere, wiegt acht Kilo im Gegensatz zu sieben Kilo. Während den Untersuchungen wachte die Mutter aufgeregt über die beiden Kleinen und lief hinter Glas auf und ab. Bei den Untersuhungen wurden auch die Chips mit allen relevanten Daten zur Identifizierung der wertvollen Tiere implantiert.

tiger in frankfurt

Bildquelle: Frankfurter Zoo

Zusammen mit dem hr3 und der Frankfurter Neuen Presse werden nun zwei Namenswettbewerbe gestartet. Dabei gehören beide Tiere zum wichtigen europäischen Zuchtprogramm für die unter Artenschutz gestellten Sumatra Tigers. In Europa leben derzeit knapp 100 Tiger dieser Art in Zoos, in freier Wildbahn sind sie vom Aussterben bedroht, es sollen in den Wäldern von Sumatra nur noch wenige Hundert umherstreifen.

Im Frankfurter Zoo ist also direkt vor Ferienbeginn eine echte Attraktion zu sehen, in München gibt es übrigens gerade ein wenige Monate altes Elefantenbaby – „Ludwig“!

Tags: Deutschland · Tierwelt