Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Streik der deutschen Fluglotsen am Donnerstag, 04.08.2011

Der Vorstand der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat am Dienstag einen Streik der deutschen Fluglotsen für den kommenden Donnerstag beschlossen. Es könnte die Sommerreisenden nicht schlimmer treffen: Nach vielen Bundesländern haben nun auch Bayern und Baden-Württemberg Schulferien. Mehrere Hunderttausend wollen in den nächsten Tagen in den Urlaub.

Der bundesweite Streik soll am Donnerstag sechs Stunden. Das hört sich nicht lange an, doch viele Flüge werden verspätet oder gar nicht starten. Die deutsche Flugsicherung will mit juristischen Schritten dagegen angehen. Denn die Forderungen der GdF seien teilweise rechtswidrig, doch satte 95,8 % der Mitglieder der GdF votierten für den Streik.

Streik der deutschen Fluglotsen am Donnerstag, 04.08.2011

Foto: Die Flugzeuge werden am Boden stehen am Donnerstag, 04.08.2011

Die deutsche Flugsicherung befindet sich derzeit mit der Gewerkschaft in Geahltsverhandlungen und legte ein verbessertes Angebot vor. Die ca. 2000 deutschen Fluglotsen fordern 6,5 % mehr Gehalt über 12 Monate. Doch die Flugsicherung sieht sich unter Druck, da die Fluglinien drängen die Kosten der Flugsicherung zu ermäßigen.

Die Fluglotsen verdienen im Schnitt rund 100.000 EUR jährlich, fühlen sich aber dennoch unterbezahlt. Spanische Fluglotsen verdienen noch mehr, die deutschen würden im oberen Drittel liegen.

Wann findet der Streik statt?

Am Donnerstag zwwischen 6 Uhr und 12 Uhr wollen die Fluglotsen den Luftverkehr dicht machen und nur mnit einem Notdienst arbeiten. Reisenden wird empfohlen sich bei ihrer Airline rechtzeitig über Verspätungen zu informieren.

Tags: Fluglinien