Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Schiffsunglück vor Borneo

Vor dem indonesischen Teil der Insel Borneo ist vor wenigen Tagen aufgrund schlechten Wetters eine Fähre untergegangen. Mindestens 18 Menschen verloren ihr Leben, weitere 18 werden noch vermisst. Die Hafenbehörde der Provinz Süd-Kalimantan deutete an, dass das Schiff mit 100 Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern an Bord bei hohem Wellengang und starken Wind gesunken wäre.

Allein Indonesien hat 17.000 Inseln – Fähren sind hier die wichtigsten Verkehrsmittel, zu vergleichen ist dies mit den Philippinen. Die Schiffe sind jedoch in mioserablen Zustand und meistens überfüllt, es werden Tickets verkauft, bis kein Platz mehr auf den Fähren ist. Erst im Januar war bei einem Brand auf einer Fähre knapp 30 Menschen gestorben.

Deshalb: Reisende sollten in diesen Gegenden abwägen, ob man ein Schiff oder eine Fähre nimmt oder besser andere Möglichkeiten wie Flugzeuge wählt.

fähre-philippinen

Bild: Schiffe auf den Philippinen

Tags: Asien