Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Ryanair legt Flugzeuge still

Der britische Ryanair-Chef Michael O`leary will im Winter einen Teil seiner Flotte stillegen und somit Leerkapazitäten aus dem Weg gehen. Die Anleger der Ryanair-Aktie reagieren erschreckt, die Aktie ist so billig wie seit einem Jahr nicht mehr. Doch schon sollen diese Tage das neue Quartalsergebnis veröffentlicht werden, welches besonders positiv ausfallen wird. Denn wegen dem Wirtschaftsaufschwung läuft das Geschäft ordentlich.

Ryanair

Somit rechnen Analysten damit, dass die Gewinnprognose für das laufende Jahr angehoben werden soll. Nichts anderes hört man vom Konkurrent Easyjet, dessen Aktie nach guten Zahlen um 19 Prozent stieg. Easyjet konnte in den letzten Monat zunehmend Geschäftsreisende als Neukunden gewinnen, diesen Schritt erwägt Ryanair nun ebenfalls.

Hört sich also so an, als würde der Billigsektor gesund sein, doch die Passagierzahlen gingen im ersten Halbjahr um 0,8 Prozent zurück. Grund sind Preisanstiege, die auf die neu eingeführte Luftverkehrssteuer reagieren. Dadruch wurden vor allem innerdeutsche Flüge teurer, die teilweise in Zukunft von den Billigfliegern gestrichen werden. So fliegt Germanwings nun ab Maastricht, da in Holland die Abgabe nicht erhoben wird.

Könnte man also meinen, dass die Luftverkehrsabgabe zugunsten des Klimaschutzes nicht funktionieren würde.

Tags: Fluglinien