Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Dritte Startbahn für Münchener Flughafen

Nach dem auf dem Flughafen von München das Terminal 2 fertiggestellt wurde, das eigens von Lufthansa betrieben wird, denkt man nun an einen weiteren Ausbau des Flughafens: eine dritte Startbahn muß her. Nachdem der Frankfurter Flughafen einen Passagierrekord verkündete, will man nun in München weiterwachsen. Schon bis 2015 soll in München eine dritte Start- und Landebahn entstehen. Das kündigte der Vorsitzende der Gschäftsleitung der Flughafen München GmbH an.

Michael Kerkloh rechnet schon in Kürze mit einem Planfeststellungsbeschluß, allerdings auch vor dem Beginn der Bauarbeiten mit diversen Gerichtsverfahren der Startbahngegner, die schon bei der zweiten Bahn massiv den Bau behinderten.flughafen-münchen

Nachdem man knapp ein Jahr planen wird, sollen die Bauarbeiten nur 2 bis 3 Jahre dauern. Dabei sollen knapp 1 Millarde EUR investiert werden – das Geld wäre sogar schon da. Angesichts der guten wirtschaftlichen Lage verwundert dies auch nicht – 18 Mi. Passagiere wurden im ersten Halbjhahr abgefertigt.

Derzeit gibt es 90 Starts und Landungen pro Stunde in den Hauptbetriebszeiten. Neue Airlines, die von München aus fliegen wollen, werden schon abgewiesen, der Flugplatz platzt aus allen Nähten. 120 Flugbewegungen wären dann mit der dritten Startbahn möglich.

Der Münchener Flughafaenbetreiber hat inzwischen weitgehend große Zustimmung aus Wirtschaft und Politik erhalten. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) sieht das Bauprojekt als einies der größten Infrastrukturprojekte in Deutschland. Auch die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) sei „für die weitere Entwicklung der bayerischen Wirtschaft von essenzieller Bedeutung“.

Fotoquelle: Dr. Werner Hennies, C-29.06.2003-I-1, offizielles Pressebild

Tags: Deutschland