Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Die Highlights von Argentinien

Argentinien ist eines der Länder, die man sich in keinem Fall entgehen lassen sollte, wenn man die Chance hat einmal nach Südamerika zu reisen. Denn gerade wenn man besondere Naturhighlights erleben möchte, ist man in Argentinien richtig. Doch auch die Hauptstadt des Landes Buenos Aires sollte in jedem Fall besucht werden, wenn man einmal in Argentinien ist, denn hier gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn sich einmal die Gelegenheit dazu bietet, diese zu erkunden.

Die Hauptstadt Buenos Aires

Wen seine Reise nach Argentinien in die Landeshauptstadt Buenos Aires führt der wird in jedem Fall erstaunt sein wie gut hier der Mix aus moderner Metropole und historischem Zentrum zusammen spielt. Denn betrachtet man einmal die Skyline der Stadt, so wird man viele moderne Wolkenkratzer und Hochhäuser entdecken, doch genauso kann man hier auch noch alte verwinkelte Gassen und viele historische Gebäude finden, die die mehr als 500 Jahre alte Geschichte von Buenos Aires verdeutlichen. In jedem Fall sollte man aber seinen Aufenthalt dort dafür nutzen einmal eine der vielen Tangobars der Stadt zu besuchen. Denn schließlich wird Buenos Aires auch als Hauptstadt des Tangos bezeichnet und wenn die Zeit nicht ausreichend ist um selbst ein wenig Unterricht zu nehmen, so sollte man in jedem Fall einmal den Profis zusehen, wenn sie Tango tanzen.

Nationalparks im Süden

Ebenso interessant sind auch die verschiedenen Naturschauspiele die man in Argentinien und Patagonien bewundern kann. Denn dort kann man nicht nur Berge und wilde Natur finden, sondern ebenso auch die Wüste erkunden, wobei man in Argentinien nicht nur Sandwüsten sondern auch Steinwüsten erkunden kann. Da sich in die meisten Wüsten des Landes in den vielen Nationalparks des Landes finden, sollte man sich vor seiner Anreise genau informieren, welchen Nationalpark man besuchen möchte. Dabei kann man zum Beispiel den Nationalpark Los Cardones besuchen, bei dem es sich um eine Wüste handelt in der sowohl auf Sand als auch Stein Kakteen wachsen. Diese Kakteen haben Berühmtheit erlangt, da die sogenannten Cardón Kakteen bis zu 300 Jahre alt werden können und dabei eine Höhe von bis zu 12 Metern erreichen können. Wer sich nicht nach der Wüste sehnt, der sollte den Nationalpark Los Glaciares besuchen. Dieser befindet sich in Patagonien, einer Region die neben Argentinien auch zu Chile gehört. Wie der Name des Nationalparks unschwer erkennen lässt, kann man hier Gletscher finden und noch dazu eine wirklich beeindruckende Landschaft erkunden. Wer sich andere Landschaftsbilder wünscht, der wird in jedem Fall fündig werden, denn man kann insgesamt rund 30 Nationalparks in Argentinien und Patagonien finden, so dass wirklich für jeden etwas dabei ist.

Patagonien – atemberaubende Landschaft

Doch gerade Patagonien hat sowohl im chilenischen als auch im argentinischen Teil eine atemberaubende Landschaft zu bieten. Deswegen sollten Menschen, die Ihren Urlaub gerne damit verbringen zu wandern und zu erkunden, in jedem Fall einen Urlaub in Argentinien nicht nur dazu nutzen sollten große Städte wie Buenos Aires zu erkunden, sondern ebenso die traumhaften Landschaften von Patagonien. Doch in jedem Fall sollte man wenn möglich etwas mehr Zeit mitbringen, um einen Urlaub in Argentinien zu verbringen, denn dieses Land hat soviel zu bieten, dass sich hier eine Rundreise wirklich lohnt.

Tags: Südamerika