Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Buslinienverkehr zwischen deutschen Städten erlaubt

Bisher war es verboten ständig Fernreisen per Busfahrten zwischen deutschen Städten anzubieten. Was in anderen Ländern Gang und Gebe ist, das ist hier nicht erlaubt: kein Linienverkehr mit Bussen innerhalb Deutschlands Städten. Das alte Personenbeförderungsgesetz zum Schutz der Eisenbahn ist nun vom Bundeskabinett gekippt worden. Ab nun ist ein innerdeutscher Buslinienverkehr möglich.

Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) votierte für eine Abschaffung des Personenbeförderungsgesetzes. Demnach war bisher eine Genehmigung nötig, die normalerweise abgelehnt wurde, wenn es gleichzeitig eine Bahnverbindung gebe. Nun ist ein wichtiger Schritt für mehr Wettbewerb geschaffen worden. Eine Genehmigung benötigen die Buslinien aber weiterhin. Diese würde nun erteilt, wenn das Unternehmen geeignet und leistungsfähig sei.

busslinien

Bisher ist die Deutsche Bahn selbst größter Busanbieter. Zunächst war es geplant nun auch in die Buslinien einzusteigen, davon wurde nun aber wieder Abstand genommen. Reisende können nun auf günstigere Preise hoffen.

Der Busunternehmerverband BDO erwartet nun ein Liniennetz von 50 bis 100 Anbietern. Man zielt hier vor allem auf neue Kundschaft ab, die bisher über Mitfahrzentralen gereist sind. Kannibalisierungseffekte zu Lasten der Bahn werden aber schon erwarten.

Fotoquelle: Mercedes

Tags: Urlaub buchen