Welt & Reise & Nachrichten

News von und für Globetrotter

Welt & Reise & Nachrichten header image 2

Aktuelle Einreisetipps in die USA

Flüge in die USA sind mittlerweile günstig. So günstig, dass man mal für 500 EUR übers Wochenende nach New York fliegen kann. Doch achtung: Seit 9-11 hat die USA die Einreisebestimmungen erhöht. Neben dem ESTA-Antrag muß man auch noch an den richtigen Paß denken und darf nirgends einen Zahlendreher oder Schreibfehler drin haben. Wir geben Tipps, damit Ihnen nichts passiert auf dem Weg in die USA. Eine einfache Einreise in die USA gibt es nicht mehr.

Aktuelle Infos gibts beim Auswärtigem Amt.

Denn Fluglinien klagen immer häufiger über Probleme beim Check-in, das hält alle Reisenden auf. Stimmt einen Angabe nicht, darf die Airline das Bordticket nicht ausstellen. Ist der Reisepaß abgelaufen, bzw ist er nicht mehr sechs Monate gültig bzw. vor 2006 ausgestellt, gibt es keinen Einlaß. Kinder benötigen einen Reisepaß oder einen Kinderreisepass, wenn dieser vor dem 26.10.2006 mit Foto. Ansonsten benötigt man ein Visum.

san-francisco (3)

Auch wenn man kein Visum mehr benötigt bei Aufenthalten bis 90 Tagen, muß man vorab das Formular des Electronic System for Travel Authorization (ESTA) online ausfüllen. Das Formular gibt es hier. Dort wird sofort angezeigt, ob man einreisen darf oder nicht. Die Gebühr von 14 Dollar wird trotzdem gestellt -diese ist dann gültig für mehrere Einreisen innerhalb zwei Jahren.

Doch das war noch nicht alles, denn die Fluglinien sind verpflichtet zusätzliche Daten aus den Passagierlisten an die amerikanische Transportsicherheitsbehörde (TSA) weiter zu reichen. Stimmen die Daten mit dem ESTA-Formular nicht, gibts ein no-go.

In den USA angekommen, muß man sich am Immigration-Schalter einreihen. Dort lassen sich die Reisenden fotografieren und von beiden Händen werden alle zehn Fingerabdrücke digital eingescannt.

Tags: Auswärtiges Amt · Nordamerika