Südafrika

Südafrika Reise 2012

Kapstadt & alles über Süd Afrika


Wandern in Südafrika

Südafrika, das Land am Kap der Guten Hoffnung, lädt nicht nur zur Safari, zum Surfen und Verweilen ein. Südafrika beherbergt zahlreiche Bergketten, in denen man mehrere Tage verbringen und wunderschöne Wanderungen unternehmen kann.

Angefangen in Kapstadt, können die Berge, die der Stadt ihre einzigartige Silhouette verleihen, erklommen werden. Tafelberg, Lion’s Heads , Devil’s Peak und die Zwölf Apostel laden zu kurzen Wanderungen ein und bieten eine traumhafte Aussicht auf die Stadt und ihre zahlreichen Buchten. Die Wanderungen erfordern lediglich Kondition und etwas Trittsicherheit, stellen ansonsten aber keine technische Herausforderung dar.

Die Cederberg Mountains
Drei Stunden nördlich von Kapstadt, über die N7 und eine Sandstraße zu erreichen, liegen die Cederberg Mountains. In völliger Abgeschiedenheit können sie durch die karge Gesteinslandschaft zum Malteserkreuz oder einem Gesteinsbogen wandern, Bushman Paintings bestaunen und sich unter der Milchstraße schlafen legen. Beim Anblick zahlreicher Sternschnuppen können Sie um die Erfüllung mehrerer Wünsche bitten.

Cederberg Mountains

Die Drakensberge
Auch die Drakensberge im Eastern Cape erquicken den Wanderliebhaber und Bergfreund. Zahlreiche Wanderwege führen durch die schroffen, furchigen und grünen Schluchten der Drakensberge. Die Berge lassen sich in einen nördlichen, einen zentralen und einen südlichen Abschnitt einteilen. Im Süden der Berge schließt sich das „Inselland“ Lesotho an. Lesotho ist über einen Geländewagen, mit einer organisierten Tour oder zu Fuß über den Sanipass zu erreichen.

Drakensberge

Der Blyde River Canyon
Am Blyde River Canyon im Norden des Landes, nicht unweit vom Krüger Nationalpark, gibt es zum einen mehrere Aussichtspunkte, die einen atemberaubenden Blick auf die Schluchten des Canyons bieten. Zum anderen können Sie über mehrere Tage am Canyon entlang wandern.

Blyde River Canyon

Für die Wanderungen gilt:

  • Vorsicht, die Sonne ist extrem stark, denken Sie an einen ausreichenden Sonnenschutz und genügend Wasser.
  • Starten Sie früh! Vor allem wenn Sie den Sanipass gehen wollen. Die Touranbieter starten um 9 Uhr, dann verwandelt sich der Pass in regelmäßigen Abständen in eine braune Staubwolke.
  • Bevor Sie den Tafelberg besteigen, beobachten Sie sein „Tischtuch“. Wenn dieses auf dem Berg liegt, haben Sie null Sicht und zusätzlich ist es windig und kalt. Wenn möglich, warten Sie auf einen Tag mit blauem Himmel. Denken Sie stets an warme Kleidung für das Plateau.
  • Der Blyde River Canyon liegt in einer der regenreichsten Gegenden Südafrikas. Sollten Sie sich dort zu einer Wanderung aufmachen, dann vergessen Sie auf keinen Fall Ihren Regenschutz.