Outdoor und Klettern mit Bergfreunde.de

Outdoor Shop

Outdoorausrüstung, Trekking & Wanderausrüstung

Crocs Winterstiefel

Crocs für den Winter – eine Vielzahl an Modellen

Crocs sind die Trendschuhe des Jahres 2009 und folgten diesen Sommer den beliebten Flip Flops dicht auf. Crocs Inc. vermarktet die bunten Kunststoffschuhe mit den charakteristischen Löchern sehr erfolgreich und hat inzwischen etliche Modelle herausgebracht, die den Flip Flops gegenüber einen entscheidenden Vorteil haben: Man kann sie im Winter, sprich auch bei Schnee und Kälte tragen.

Die Winter Crocs Klassiker
Zum Beispiel gibt es das Model Mammoth – ein klassischer Crocs mit kuscheliger Felleinlage aus 100 % Polyester, die herausnehmbar und waschbar ist. Übrigens gibt es diesen auch als Crocs Kinder Winterstiefel.

Doch was ist mit den Löchern (in denen man normalerweise die Jibbitz Sticker steckt?) wenn es im Spätherbst einmal wässrig wird? Was bei den Sommercrocs vorrangig Schmuckcharakter hat, sorgt im Winter dafür, dass die Schuhe dicht bleiben und der Fuß zusätzlich warm – Man setzt einfach Jibbitz (kleine knopfartige Stecker) in die Löcher, und kann sich so, dank der Motive auf den Jibbitz, seinen ganz individuellen Schuh kreieren.

Bei den Modellen hat man die Qual der Wahl, denn Mammoth ist zwar Vorzeigemodell, aber längst nicht das einzige, mit dem man mit Crocs in den Winter starten kann. Zu den aktuellen Modellen zählen Nanook, Nadia Winterstiefel, Mammoth, Ambler, Linden Boot, Lydia Winter und Blitzen, wobei manche Modelle auch keine Löcher besitzen – eine Geschmacksfrage bei der Auswahl.

Hier eine Auswahl:

Crocs Nanook:

Crocs Nadia:

Für wen sind Winter Crocs etwas?
Für alle diejenigen, die es ausgefallen, individuell und bunt lieben, denn auffallen wird man mit diesem Schuhwerk sicherlich, gerade im weißen Schnee, der die farbenfrohen Töne der Crocs zusätzlich hervorhebt. Aber auch für Leute die sich in herkömmlichen Schuhen eingeengt fühlen und gerne barfuss sind, sind die Crocs etwas. Der Tragekomfort ist ausgesprochen hoch und das leichte Gewicht der Schuhe sehr angenehm, und – die Fellbehaftung der Wintercorocs hält tatsächlich wärmer, als so mancher herkömmliche Hausschuh.

Wintercrocs sind nicht gleich Wintercrocs
Übrigens sind Wintercrocs nicht gleich Wintercrocs. Pauschal kann man sagen: Allen gemein ist das wärmende Fellfutter, aber von der Form her unterscheiden sie sich gewaltig.
Der Crocs Nanook, zum Beispiel, bleibt ganz der Damenwelt vorbehalten und ist extra schmal und kurz geschnitten, ähnlichen den modischen Ballerinas. Wenn Frau es lieber etwas höher geschnitten mag und gerne klassische Stiefel im Winter trägt, wie wäre es einmal mit den Crocs Modell Nadia? Das sind original Crocs in Stiefelform, ebenfalls mit Fell gefüttert und leichtfüßig im Gebrauch.

Fazit
Die Frage die man sich diesen Winter stellt ist nicht mehr: Crocs ja oder nein, sondern ganz klar: Welches Winter Modell von Crocs soll es sein? Der Markt wird von diesem ausgefallenen Schuh schon jetzt in sämtlichen Farben und Formen bedient. – So kann der Winter kommen.

Jetzt Bestellen in unserem Partnershop und bis zu 60 % sparen!