Chile Reisen

Torres del Paine & mehr – 4 Wochen in Chile unterwegs


Hostels in Chile – Tipps & Tricks

Chile ist kein südamerikanisches Billigland mehr! Peru, Bolivien oder Equador sind in den Lebenshaltungskosten, Übernachtungskosten und Fahrtkosten weitaus billiger als Chile.

Deshalb haben wir in Chile immer in Hostels (spanisch auch Hostal genannt) übernachtet – da wir in der Highseason waren, haben wir aber stets vorgebucht, eigentlich immer bei Hostelsworld.com im Internet.
Auch werden die Hostels wie folgt genannt: Residencial, Hosteria, Hostal oder Hospedaje. Achtet also auf die Schilder am Straßenrand.

Hostal für Chile im Internet buchen
Hier hat man eine tolle Möglichkeit für jedes Land dieser Welt ein passendes Hostel zu finden. Die teilnehmenden Hostels werden inklusive Fotos beschrieben. Meines Erachtens ist aber das allerwichtigste, daß ehemalige Gäste hier Bewertungen abgeben können. Neben einem freien Text bewertet man hier die Lage, die Sauberkeit, das Serviceangebot und das Preis-Leistungsverhältnis.

Bezahlen muß man hier lediglich eine 10% Anzahlung des Zimmerpreises, wobei man sich hier die Währung selbst aussuchen kann. Allerdings ist hierfür zwingend eine Kredikkarte (z.B. die DKB Cash Kredikarte) erforderlich. Den Rest des Hostelpreises bezahlt man dann direkt vor Ort.

Auch was sollte man beim Buchen eines Hostals achten?
Achten sollte man beim Buchen eines Hostels in Chile auf die Lage innerhalb des jeweiligen Ortes. Ist das Hostel vielleicht zwei oder drei EUR billiger als ein anderes, liegt aber etwas außerhalb, zahlt man auch wieder Bus- oder Taxikosten extra.

Ebenso wird meist angegeben, ob das Frühstück inklusive ist. Wenn ja, sollte man nicht viel erwarten, da das Frühstück hier in Chile die unwichtigste Mahzeit des gesamten Tages ist. Meist gibt es dann nur Tee oder Kaffee (Nescafe, also mit Pulver und heißem Wasser), Toastbrot und Butter mit Marmelade. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regeln. Vor allem in Santiago de Chile und Vailparaiso haben wir auch bessere Mahlzeiten angetroffen.

Komfort?
Auf großen Komfort sollte man hier verzichten. Dorms, also Mehrbettzimmer, sind am billigsten und bieten pro Person nur ein Stockbett und oftmals einen abschließbaren kleinen Schrank. Das Bad befindet sich auf dem Flur. Eine Küche steht allen Reisenden zur Verfügung, meist auch mit Kühlschrank. Internet haben eigentlich alle Hostals, meist auch mit WIFI (=WLAN), wenn man seinen eigenen Laptop dabei hat. Erstaunlicherweise sind die Geschwindigkeiten auch sehr schnell.

Doppelzimmer finden sich natürlich auch, hier unterscheidet man „Ensuite“ mit eigenem Bad oder nur mit „bano comun“.

Preise für Hostels in Chile
Chile ist nicht billig: Ein Bett im Dorm kostet zwischen 5 und 10 EUR, ein Doppelzimmer pro Person kommt auf ab 10 EUR und mit Bad zahlt man nochmals 10 EUR mehr.

Unsere Hosteltipps für Chile
Wie gesagt, wir waren in Chile immer in Hostels – das war im März / April 2009. Somit können wir hier schreiben, welche Hostels wir besucht haben. Trotzdem kommt es natürlich vor, dass sich der Eigentümer, der Koch oder die Putzfrau ändert und sich somit auch das Hostal verändert.

Santiago de Chile
Hier wohnten wir im „Eco hostel“, welches 10 Minuten von der nächsten Metro südlich des Zentrums liegt. Einfaches Frühstück, saubere Bäder, schöner Garten, WIFI und nette Leute findet man hier. Preis: 18.45 USD pro Person im Doppelzimmer.

Eco Hostel
General Jofré 349B
+56-2-2226833

Vailparaiso
In Vailparaiso wählten wir das Patiperro Hostel in der Nähe des alten Hafens. Das beste Frühstück überhaupt mit Brötchen und Ei, einem Wohnzimmer mit hunderten von DVD’s und Internet (WIFI). 18.30 USD pro Person im Doppelzimmer.

Patiperro Hostel
Templeman 657, C
+56 32 317 31 53

Pucon
Am Fuße des Vulkans Villarica liegt Pucan, Direkt neben dem JAC-Busterminal liegt das Hostal „Backpacker“. Hier gibt es kein Frühstück, dafür eine angeschlossene Eventagentur mit guten Ausflugsmöglichkeiten. 19.00 USD mit Bad im Doppelzimmer.

Hostal Backpacker

Puerto Varas
Wer in Puerto Varas übernachtet, ist meist auf dem Weg nach Patagonien. Diese kleine Stadt bietet nicht viel und ein Tag reicht dort. Wir übernachteten im Compasse del Sur. Sauber, gutes Frühstück, Büchertausch und Fernseher. Ca. 15 Minuten vom Busbahnhof auf dem Berg gelegen.

Compass del Sur
Klenner 467, Puerto Varas.
0056-65-232044