Mexiko

Bolivien Reise

Backpacking in Bolivien


Wandern in Sorata

Sorata liegt knapp 3 Stunden Minibusfahrt nördlich von La Paz gelegen. Sorata liegt auf 2.700 m direkt am Fuss des Mount Illampu, der sich auf über 6.000 m in die Höhe reckt. Rund um Sotata kann man trekken und wandern, so lange man möchte. Mehrere Tagestouren sind möglich, aber auch Umrundungen des Mount Illampu sind möglich, diese dauern dann mehrere Tage.

Leider ist die offizielle Vereinigung der Bergführer sehr unfreundlich (Sorata Guides & Porters Association) und kosten derzeit 300 Bolivianos (ca 30 EUR, Stand Juli 2009) pro Guide und pro Tag. Handeln lassen sie nicht mit sich. Für nicht-englischsprechende Guides ist das zuviel Geld. Das spricht sich rum und immer weniger Touristen kommen nach Sorata zum Wandern.

Mount Illampu

Hier einige Wanderungen, die man in Sorata unternehmen kann:

1) Zur Gruta de San Pedro
Dauert ca. 3 h und geht fast immer ebenerdig von der Grotte nach Sorata. Man nimmt das Taxi von Sorata bis zur Grote und wandert dann zurück ins Dorf. Tolle Aussichten auf die Täler rund um das Dorf.

Sorata

2) Laguna Challata
Dieser Trek führt von 2.700 m auf ca. 4.300 m hoch und dauert ca. 9 h. Von hier aus hat man eine tolle Sicht auf den Mount Illampu.

3) Laguna Glacial
Ein Zwei-Tages Walk von Sorata hoch zu einem Gletscher. Zelt und Verpflegung muss mitgebracht werden.

Laguna Challata

Noch ein Tipp: Wir haben uns einen „inoffiziellen“ Guide engagiert: Emilio, den man in der Reggae Bar erreicht. Für einen Tag zahlt man ca. 150 Bolivianos.

2.Tipp: Wir übernachteten im „Residencial Sorata“ direkt am Dorfplatz. Es ist ein altes Haus, welches 1853 von Deutschen erbaut worden ist, noch heute ist es unter dem Namen „Casa Günther“ bekannt. Ein sehr schöner Innenhof, schlichte Zimmer und ein angeschlossenes Restaurant runden das Angebot ab. Der ältere Kanadier Luis gibt gute Tipps zur Gegend und zum Wandern.

Residencial Sorata

Im Innenhof des Casa Günther:

Innenhof

Casa-Günther