Mexiko

Bolivien Reise

Backpacking in Bolivien


Potosi – die höchste Stadt der Welt

Die boliviansche Stadt Potosi schockt! Sie liegt auf 4.060 Metern über dem Meeresspiegel, ist Heimat von über 150.000 Einwohnern und gilt als die höchste echte Stadt der Welt. Die Altstadt wurde als UNESCO Weltkulturerbe eingestuft und gilt wegen den schönen alten Bauten als besonders sehenswert.

Die Bergkette der Cerro Rico bilden die eindrucksvolle Landschaft im Hintergrund der Stadt. Sie wurde 1545 von Spanier gegründet und war zeitweise sogar die reichste Stadt Lateinamerikas gewesen. Denn: Es wurden Massen von Silber und anderen Mineralen gefunden. Noch heute kann man einige der alten und auch noch aktiven Minen besichtigen. Verschiedene Touranbieter bringen sie in die Schächte hinunter.

Potosi - die höchste Stadt der Welt

Potosi - die höchste Stadt der Welt

Highlights von Potosi

Die Innenstadt von Potosi gleicht einem spanischem Kolonialmuseum: Vor allem rund um den Platz des 10.November stehen viele alte Gebäude aus der spanischen Zeit: Die Kathedrale, die Iglesia de San Lorenzo oder die Casa de la Moneda – hier wurde das Geld hergestellt.

Potosi - die höchste Stadt der Welt

Die umliegenden Straßen laden zum Verweilen ein – nicht nur rund um die vielen Brunnen, an denen man hervorragend sitzen kann und die Menschen beobachten kann.

Mehr Eindrücke gibt es in der Fotogalerie von Bolivien und in unserem Blogartikel.

Potosi - die höchste Stadt der Welt

Potosi - die höchste Stadt der Welt

Geografische Lage von Potosi

Potosi ist per Bus nur ca. 3 h von Sucre entfernt, nach La Paz fährt man 11 Stunden.