Asien Reisetipps

Infos zu Reisen nach Asien


Im Regenwald von Malaysia

Mit „Uncle Tan’s“ in den nicht mehr vorhandenen Regenwald auf Borneo

1989 hat der Malaye Uncle Tan das Dschungelcamp am Fluss Kinabatangan gegründet. Damals war der Fluss umgeben von dichtem Regenwald. Mittlerweile musste er sein Wildlife Camp weiter Richtung Süden umziehen. 2 Nächte, drei Tage mit Wanderungen durch den Dschungel und Bootsafaris, schlafen in einer Cabin ohne Fenster und ohne Türen. Lediglich eine Matratze mit Moskitonetz wird dem Abenteuerliebhaber geboten. Strom gibt es nur für wenige Stunden am Tag, fließendes Wasser überhaupt nicht. Die Toiletten werden per Hand mit braunem Flusswasser gespült.

Bootsafari

Foto: Bootsafari zwischen den Palmenölplantagen

Hört sich alles ganz „wild“ an, könnte der Leser meinen und wer die Homepage von Uncle Tan’s mit Beweisfotos bestaunt, wird dies bestätigen.
Aber leider hat der Ausflug mit Uncle Tan’s einen üblen Haken: Das Gebiet rund um das Camp fiel der Regenwaldrodung zum Opfer, wilde Tiere finden hier nur noch wenig Lebensraum, die Flussufer sind komplett abgeholzt, ein Buschwalk dauert zwar eine Stunde, ist aber nur 900 Meter lang. Als einen Ausflug in den Dschungel würde ich das nicht bezeichnen. Da können die Angestellten noch so sehr „In the jungle, the mighty jungle…“ singen und ihre Besucher mit „Welcome to the jungle“ begrüßen. Der Dschungel im Gebiet am Fluss Kinabatangan wurde auf grauenvollste Weise abgeholzt und viel den zahrleichen Palmölplantagen zum Opfer. Laut dem Mangager ist der ursprüngliche Regenwald zu 100% gerodet. Die 30%, die noch vorhanden sind, sind nachgepflanzter Regenwald. Ein Trauerspiel der Natur und ein Witz von Uncle Tan’s für RM 380 pro Person für 2 Nächte.
Wer den Dschungel Borneos kennen lernen will, der gehe besser nicht mit Uncle Tan’s, sondern suche sich einen Anbieter, der noch im Regenwald sein Zuhause findet. Wer die dramatische Regenwaldabholzung direkt erfahren will, der findet mit diesem Anbieter, den Kern der Wahrheit Borneos!

Fluss Kinabatangan

Foto: Bootsafari zwischen den Palmenölplantagen

Uncle Tans's

Foto: Uncle Tan’s Wildlife Camp