Asien Reisetipps

Infos zu Reisen nach Asien


Malaysisches Borneo: Highlights & Tipps

Die Hauptstadt Kota Kinabalu, kurz KK, ist der Hauptanlaufpunkt auf Sabah und kann z. B. von Singapur aus in etwa zwei Stunden Flug erreicht werden. KK ist eine ziemlich hässliche Stadt, jedoch tummeln sich hier die ganzen Touranbieter. Und genau dies ist das Problem bei einer Reise ins malaysische Borneo. Unabhängiges Reisen ist fast unmöglich. Um zu den Toplocations zu gelangen, müssen sie teure Touren buchen. Vorsicht, Monopole und dementsprechende Preise regieren die Insel. Der Tourismus ist „organisiert“, eine hängemattenmentalität findet man auf Borneo nicht. Hier finden Sie Informationen zur Sicherheit und zum Transport auf Sabah sowie einige schöne Highlights.

Highlights der Halbinsel Sabah:

Tauchen auf Sipadan, Mabul und Kapalai:
Sipan gehört zu den Top 10 Divespots weltweit. Aufgrund des großen Andrangs zum Schutz des Riffs hat die Regierung den Zugang auf 120 Taucher und Schnorchler am Tag begrenzt. Übernachten auf Sipadan ist komplett verboten. Um eine Permit für Sipadan zu bekommen, ist rechtzeitiges Vorbuchen nötig. In der Nebensaison dürfte dies kein Problem sein, in der Hochsaison im Juli / August kann es jedoch schwierig werden. Planen Sie etwa zehn Tage Wartezeit ein! Bei vielen Anbietern ist es so, dass diese Ihnen nur eine Permit besorgen, wenn Sie vorher ein paar Tage auf Mabul und Kapalai tauchen. Ausgangspunkt für die Inseln ist die Stadt Semporna an der Ostküste Sabahs. Per Bus von KK aus zu erreichen. Oder mit dem Flugzeug von KK nach Tawau und dann mit dem Bus oder Taxi nach Semporna.
Unser persönlichen Erfahrungen und wie Sie einen guten Tauchanbieter für Sipadan finden, können Sie hier nachlesen.

Tauchen auf Sipadan

Foto: Tauchen auf Sipadan

Besteigung des Mount Kinabalu im Kinabalu Nationalpark:
Der Kinabulu ist mit 4095 Metern Höhe der höchste Berg zwischen dem Himalaja und Indonesien. Mittlerweile kann man auch den Mount Kinabalu nicht mehr selbständig oder nur mit einem Bergführer besteigen. Ein allinklusiv Tourangebot mit einer Übernachtung im Dorm liegt bei etwa RM 1400. Die Übernachtungen und Touren werden von Sutera Sanctuary Lodge angeboten. Ihr Office ist in KK. Wir haben jedoch keine persönliche Erfahrung, da uns dies zu teuer war.

Mount Kinabalu

Foto: Mount Kinabalu aus der Ferne

Dschungel:
Anscheinend sei der Regenwald um den Fluss Kinabatangan geschütztes Gebiet und die Rodung des Regenwaldes verboten. Wir waren mit Uncle Tan’s in diesem Gebiet und mussten feststellen, dass der Regenwald auf’s Bitterste abgeholzt wurde und Palmölplantagen die Ufer zieren. Kein Platz für wilde Tiere, kein Platz für Regenwald. Selbst wenn Uncle Tan’s mit einem Dschungelerlebnis versucht, Touristen in sein Gebiet zu locken und diese mit „Welcome to the jungle“ begrüßt werden, der Regenwald ist tot, es leben die Palmölplantagen. Finden Sie hier weitere Informationen über einen Dschungeltrip mit Uncle Tan’s.

Bootsafari mit Uncle Tan's

Foto: Bootsafari zwischen den Palmölplantagen. Kein Lebensraum für wilde Tiere

Sepilok Orang Utan Rehabilitations Center:
Das Sepilok Orang Utan Rehabilitations Center ist eines von vier Zentren weltweit, in das verletzte oder verwaiste Orang Utans zur Aufzucht bzw. zur Rehabilitation gebracht werden. Das Zentrum liegt an der Ostküste Sabahs, 23 km von Sandakan entfernt.
Morgens um 10 Uhr und nachmittags um 15 Uhr findet die Fütterung der Orang Utans statt. Eine Gewissheit, dass Sie hierbei die Orang Utans zu Gesicht bekommen, gibt es jedoch nicht. Das Eintrittsticket gilt für einen Tag und somit für zwei Fütterungen.
Erwarten Sie sich jedoch nicht zu viel davon!
Tipp: Wenn Sie eine Dschungeltour planen, dann entscheiden Sie hinterher, ob Sie noch das Bedürfnis haben, in das Rehabilitations Center zu gehen, um den Affen beim Essen zuzuschauen.
Eintritt: RM 30 (Stand Juli 2010)

Orang Utan

Foto: Sepilok Orang Utan Rehabilitations Center

Kudat:
Im kleinen Fischerdorf Kudat gibt es nicht viel zu sehen. Schön ist jedoch seine Unberührtheit, der chinesische Tempel am Ortseingang sowie Ausflüge zu den Einheimischen ins „Longhouse“ oder zum Tipp of Borneo. Kudat ist von KK aus in drei bis vier Stunden mit dem Bus oder dem Sammeltaxi für 20 RM zu erreichen. Für alle Ausflüge von Kudat aus benötigen Sie einen Mietwagen oder ein Taxi.

Fischerboote in Kudat

Foto: Fischerboote in Kudat

Transportmittel auf Sabah:
Mit der Billigfluglinie AirAsia können Sie günstig Inlandsflüge buchen. Einige größere Städte verfügen über einen Flughafen. Die Flüge sind anscheinend nicht allzu teuer. Ein gängiges Transportmittel sind der Bus und der Minibus. Die Busse fahren pünktlich, sind klimatisiert, haben einen Fernseher. Ein Mietwagen oder ein Motorroller sind eine weiter Möglichkeit.
Vorsicht : Die Infrastruktur ist nicht gerade die Beste. Wenn Sie z. B. von Kudat nach Semporna wollen, dann müssen Sie zurück nach KK. Informieren Sie sich deshalb vorher, welche Route die Busse fahren. Busfahren ist sicher und günstig! Bsp: Eine vierstündige Busfahrt kostet pro Person RM 30. Versuchen Sie freundlich zu handeln!
Die Brunei können Sie ebenfalls mit dem Flugzeug oder dem Boot erreichen. Ein Tagesausflug ist somit möglich.

Sicherheit und Kosten auf Sabah (Stand Juli 2010):
Während unseren zwei Wochen auf Sabah haben wir uns komplett sicher gefühlt. Die Menschen sind absolut freundlich, ehrlich und hilfsbereit. Wenn Sie am Busbahnhof aus dem Taxi steigen, werden sich sofort zahlreiche Helfer um Sie scharen, die Ihnen beim Kauf eines Bustickets und beim Tragen Ihres Gepäcks behilflich sein wollen. Keine Sorge, es wird Ihnen nichts abhandenkommen. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Rucksack im richtigen Bus landet!
Natürlich haben wir auf dem Markt für Obst oder für eine Taxifahrt den Touristenpreis bezahlt. Jedoch nie auf eine unverschämte Weise. Meistens wurden uns RM 1-5 mehr abgezwackt. Sie können vorsichtig handlen oder nachfragen. Fragen Sie auch im Hotel nach einer Promotion, vielleicht haben Sie Aussicht auf eine Ermäßigung.
Wenn Sie in den lokalen Restaurants bzw. auf dem Markt essen, dann ist es extrem günstig. Das Essen (Reis mit Hühnchen kostet zwischen RM 5 und 10, eine Pizza im Restaurant etwa RM 30, ein Stück Torte knapp RM 3) ist sehr schmackhaft und magenfreundlich.
Für die Übernachtung in einem Doppelzimmer mit Klimaanlage müssen Sie mindestens RM 60 einrechnen. Dann haben Sie eine eher primitive Unterkunft ohne Klimaanlage. Ein schönes Doppelzimmer kostet RM 75 aufwärts. Zimmer mit Fenster sind meist teurer. Dies können Sie sich jedoch sparen, da Sie das Fenster eh nicht öffnen werden. Achten Sie beim Buchen des Zimmers darauf, ob es sich um den Nettopreis handelt. Dies heißt, dass Servicegebühren und Steuern schon enthalten sind und nicht noch extra auf Ihrer Rechnung aufgelistet werden.