Argentinien Reise

Patagonien & Steaks in Argentinien


Verkehrsmittel in Buenos Aires

Wer nach Buenos Aires kommt, den wird die Stadt durch seine Größe erst einmal erschlagen: Sie ist die drittgrösste in Lateinamerika. Auch wer sich in den Touristenstadtteilen aufhält wie Palermo oder San Telmo kommt nicht drum herum hin und wieder die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Hier sollen die Möglichketien aufgezeigt werden.

Taxi fahren in Buenos Aires

Taxifahren ist sehr billig in Buenos Aires, man erkennt sie an der schwarz-gelben Bemalung. Dafür hält man einfach ein Taxi auf der Straße an, in dem man mit der Hand winkt. Der Fahrer stellt sein Taxameter an. Eine 10 Minuten Fahrt sollte nicht mehr als 10 bis 15 Peso kosten. Von der Stadtmitte zum Inhaltsflughafen ist man 30 Minuten unterwegs und zahlt knapp 30 Peso.

Taxi in Buenos Aires

Metro fahren in Buenos Aires

Für viele ist dies die einfache Variante durch Buenos Aires zu fahren. Die U-Bahn ist sehr modern, es gibt sogar WLAN in allen Stationen. Die Metro besteht aus 6 Linien, die kreuz und quer durch Buenos Aires fahren. Die Linien sind farblich markiert und wurden von A bis H nummiert.

Zum fahren muß man durch ein Drehkreuz, dazu benötigt man Fahrkarten, die man am besten gleich mit 10 Fahrten kauft. Eine Fahrt kostet derzeit (2009) 1,10 Peso, also weniger als 20 Euro-Cent.

Auf den Straßen erkennt man die Metro an den grünen Schildern „Subtle“ gefolgt von farblichen Kreisen mit den jeweiligen Linien.

Metro in Buenos Aires

Busfahren in Buenos Aires

Ja, das geht auch, ich bin aber nie hinter das System gekommen, welcher Bus wohnin fährt. Scheint sehr kompliziert zu sein.

Busfahren in Buenos Aires

Mietwagen in Buenos Aires

Parkplätze sind rar und oftmals steht man in Stau – also lieber Taxi oder Metro fahren.

IMG 3509

Foto: Eingang zur Metro in Buenos Aires