Argentinien Reise

Patagonien & Steaks in Argentinien


Skifahren in Argentinien

Ca. 20 km westlich von Bariloche in Patagonien liegt das größte Skigebiet von Südamerika: „El Catedral“. Wir waren im April dort, leider liegt nur in der Zeit von Mitte Juni bis Okotber Schnee. Die restliche Zeit eignet sich das Gebiet zum Wandern und Mountainbiken.

50 verschiedene Pisten auf 120 Kilometer verteilt und mehr als 30 Lifte (mehrere Gondeln und sogar ein 6er-Lift) warten auf den Skifahrer oder Snowboarder. Im Ort „Villa Catedral“ gibt es allerhand Hotels, Restaurants und Pubs. Man sieht eben, daß auch der Tourismus angekommen ist.

Die Aussicht von den Skibergen ist überwältigend, blauer Himmel vorausgesetzt. Man sieht Richtung Westen weit nach Chile hinein, nach Süden liegt der Lago Nahuel Huapi mit seinen vielen Ausläufern. Da macht Skifahren noch mehr Spaß. Natürlich gibt es auch mehrere Refugios, damit man sich am Mittag stärkern kann.

Preise: Preislich ist das Skigebiet um einiges günstiger als in Deutschland. Eine Tageskarte für die meisten Gondeln und Lifte kostet derzeit 50 Peso, umgerechnet knapp 10 EUR. Aktuelle Infos zur Schneelage, dem Wetter und dem Skigebiet gibt es unter http://www.snow-forecast.com.cl und http://www.catedralaltapatagonia.com

Hier einige Aussichten im Skigebiet:

Skifahren in Argentinien

Gondelbahn in Argentinien

Weitere Skigebiete in Argentinien:

– Las Lenas in Malargüe – für viele das beste Skigebiet in Argentinien
– Los Penitentes bei Uspallata – Ein Tagespass kostet hier knapp 25 EUR, Saison ist von Juni bis September.
– Chapelco & San Martin de los Andes

IMG 1956

Gletscher in Argentinien