ecuador

Afrika Reise

Reise durch Kenia, Tansania, Namibia & Botswana


Nationalparks von Tansania

Tansania ist Safariland. Nicht Kenia, sondern Tansani beherbergt den Mount Kilimanjaro als auch die Serengeti. Doch es gibt noch viele andere Nationalparks, die einen Besuch wert sind. Hier sollen die 14 Nationalparks alphabetisch aufgezählt werden:

Arusha Nationalpark – Mount Meru

Hier steht der Mount Meru. Mit 4.566 Metern Höhe ist er der fünfthöchste Berg Afrikas. Dieser Nationalpark wird oftmals links liegengelassen, doch hier sieht man z.B. den seltenen schwarz-weißen Colubus Affen oder auch Leoparden. Beste Reisezeit ist Juni bis Februar. Beste Sicht auf den Kilimanjaro hat man von Dezember bis Februar. Außer Gamedrive kann man hier noch Kanu fahren und Walking Safaris unternehmen.

Gombe Nationalpark – Schimpansen hautnah

Der kleinste Nationalpark des Landes liegt im äußersten Westen an der Grenze zu Burundi und am Lake Tanganyika. Hier sieht man die seltenen Schimpansen. Das entschädigt für den langen Anfahrtsweg. Beste Reisezeit um die Schimpansen zu sehen: Juli bis Oktober und später Dezember.

Nationalpark Katavi – Afrika pur!

Der drittgrößte Nationalparks von Tansania liegt im abgelegenen Südwesten – Anreise schwierig, deshalb sehr untouristisch. Hier sieht man eigentlich alle afrikanischen Tierarten. Beste Reisezeit ist die Trockenzeit von Mai bis Oktober.

Nationalpark Mount Kilimanjaro – der höchste Berg Afrikas

Der Mount Kilimanjaro ist mit 5895 Meter der höchste Berg Afrikas und beliebtes Ziel von Treckern aus Europa. Der Anstieg ist lang, kräfteraubend, aber technisch nicht anspruchsvoll. Beste Zeit einer Besteigung ist Dezember bis Februar (warm) und von Juli bis September.

Kitulo Nationalpark

Ganz im Süden gelegen ist das die Serengeti für Blumen- und Pflanzenfreunde. Sehr abgelegen mit der besten Reisezeit von Dezember bis April.

Mahale Nationalpark – Noch mehr Schimpansen

Ebenso wie der Gombe Nationalpark findet man hier die Schimpansen. Beste Reisezeit Mai bis Oktober in der Trockenzeit.

Nationalpark Lake Manyara

Dieser oft besuchte Nationalpark bietet tausenden von Flamingos Heimat. Der Rundweg komprimiert die komplette Artenvielfalt einer Safari. Beste Reisezeit Juli bis Oktober.

Nationalpark Mikumi

Diesen Nationalpark erreicht man ohne Probleme auf einer geteerten Straße von Dar es Salaam. Auf 75.000 Quadratkilometern hat man Spaß auf Safari zu gehen. Beste Reisezeit: das ganze Jahr über.

Nationalpark Mkomazi

An der Grenze zu Kenia liegt dieser Nationalpark, der unter anderem die seltenen Nashörner beherbergt. Beste Reisezeit: Später Juni bis früher September.

Nationalpark Ruaha

Mehr als 10.000 Elefanten leben hier! Die Safari fängt gleich an, nachdem man mit dem Flugzeug gelandet ist. Der zweitgrößte Nationalpark bietet auch Antilopen eine Heimat. Beste Reisezeit von Mai bis Dezember.

Nationalpark Rubondo

Diese Insel im zweitgrößten See der Welt, dem Lake Victoria, liegt im Südwesten. Krokodile, Elefanten und vieles mehr sieht man hier. Beste Reisezeit Juni bis August.

Saadani Nationalpark

Weißer Sand und blaues Wasser machen diesen Nationalpark zum Paradies im Safarilook – der einzige direkt mit Zugang zum Meer. Beste Reisezeit Januar und Februar sowie Juni bis August.

Saanane Nationalpark

Dieser Nationalpark liegt ebenfalls wie Rubonbo im Lake Victoria. Neben Elefanten, Büffel, Antilopen und Giraffen sieht man auch Krokodile. Beste Reisezeit Juni bis August.

Serengeti Nationalpark – die Nummer 1

Dieser Nationalpark sucht weltweit seinesgleichen. Löwen, Elefanten, Hippos und zuletzt die Große Tierwanderung machen den Park zur Nummer 1. Wir waren drei Tage dort, der Park ist riesig. Beste Reisezeit zur Tierwanderung Dezember bis Juli, um die anderen Tiere zu sehen Juni bis Oktober.

Tarangire Nationalpark

Nirgendwo anders findet man soviele Tiere wie hier auf kleinstem Raum. Wir waren im Oktober dort und haben fast alle Tierarten gesehen.

Udzungwa Nationalpark

Berge, Dschungel und Tiere. Beste Reisezeit Juni bis Oktober.